• Einstellungen
Donnerstag, 14.06.2018

Bürger wollen Trauerhalle sanieren

Die Trauerhalle auf dem Friedhof Nauwalde wird bald saniert.
Die Trauerhalle auf dem Friedhof Nauwalde wird bald saniert.

© Archiv/Eric Weser

Nauwalde. In wenigen Tagen soll auf dem Nauwalder Friedhof die Sanierung der dortigen Trauerhalle starten. Das geht aus Informationen zur jüngsten Ortschaftsratssitzung hervor. Demnach soll das Gebäude am Mittwoch kommender Woche eingerüstet werden. Danach sollen der Schornstein abgebrochen und die Dachrinnen repariert werden. Vorgesehen ist auch der Austausch aller sechs Fenster inklusive der Außensohlbänke. Auch der stellenweise baufällige Außenputz steht auf dem Renovierungsplan. Mit der grauen Fassade soll es dann auch vorbei sein, künftig soll das Gebäude die gleiche Farbe wie die Kirche haben. Im Innenbereich sollen Risse verpresst und dann malermäßig renoviert werden.

Die Arbeiten führen Bürger und ansässige Firmen in Eigenregie durch. Darauf hatten sich Stadt und Ortschaftsvertreter geeinigt, nachdem die Kostenschätzung für eine Sanierung durch Fachfirmen sich mit reichlich 60 000 Euro als unverhältnismäßig teuer herausgestellt hatte. Laut Stadtverwaltung waren voriges Jahr nur drei Trauerfeiern in dem Gebäude abgehalten worden. Die Stadt hatte danach Unterstützung von bis zu 10 000 Euro für die Eigensanierung zur Verfügung gestellt, damit die Feierstätte erhalten werden kann. (SZ)