• Einstellungen
Mittwoch, 13.06.2018

Bühlauer Weg nach Weißig ist gesperrt

Viele Schulkinder nutzten die Verbindung. Ein Besitzer unterbindet das nun.

Von Kay Haufe

Viele Wege führen von Bühlau nach Weißig. Doch nur auf dem schmalen Feldweg, der die Reitzendorfer Straße mit der Weißiger Bahnhofstraße verbindet, hat man diesen fantastischen Blick auf den Hutberg. Seit dem 1. Juni ist dieser Weg allerdings eine Sackgasse. Steffen Ullrich hat seinen Teil abgesperrt. Der KFZ-Meister, der den Car Service auf der Bahnhofstraße 1 betreibt, musste in der Vergangenheit mit Vandalismus in seinem Hof leben. Nachts wurden ihm mehrere abgestellte Fahrzeuge beschädigt, teilweise die Fenster eingeschlagen. Jetzt zog er die Konsequenzen und sperrte sein Areal, über den bisher auch der Weg führte, mit hohen Zäunen ab. „Ich habe der Stadt angeboten, dass sie den Weg kaufen kann. Doch das wurde abgelehnt“, sagt Ullrich. Vor allem Schulkinder, die aus Bühlau zur Weißiger Oberschule laufen, haben den Weg bisher genutzt. Aber auch für viele Anwohner war er die kürzeste Verbindung in den Nachbarort. Für sie steht aber nach wie vor der asphaltierte Fuß- und Radweg von Gönnsdorf nach Weißig zur Verfügung, der über den Hornweg erreicht wird.

„In absehbarer Zeit wird es eine Lösung für dieses Problem geben“, sagt die amtierende Leiterin der Verwaltungsstelle Schönfeld-Weißig, Sabine Krause. Die Stadt will den Wiesengraben, der in Weißig bereits wieder offen fließt, auch auf Bühlauer Flur offenlegen. Um seine Ufer mähen zu können, wird auch ein Wirtschaftsweg gebaut, der dann wieder eine Verbindung vom Feld nach Weißig ermöglichst. Wann der Bach ans Tageslicht geholt wird, steht allerdings noch nicht fest.

Vor einigen Jahren hatte der Ortschaftsrat Schönfeld-Weißig den Beschluss gefasst, den Weg zu kaufen und zu befestigen. Das wurde jedoch nie umgesetzt. Die Bürgervertretung Bühlau bedauert den Schritt von Steffen Ullrich, kann aber nachvollziehen, dass er das Eigentum seiner Kunden und eigenes schützen will. Sie hofft, dass es baldige Lösung gibt.

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.