• Einstellungen
Freitag, 15.06.2018

Bombendrohung in Hoyerswerda

Ein Unbekannter stellte am Donnerstagnachmittag einen bombenähnlichen Gegenstand in einer Sparkasse ab.

Polizei und Feuerwehr rückten zur Sparkassenfiliale am Lipezker Platz in Hoyerswerda aus.
Polizei und Feuerwehr rückten zur Sparkassenfiliale am Lipezker Platz in Hoyerswerda aus.

© Rocci Klein

Hoyerswerda. Am Donnerstagnachmittag hat ein Mann in einer Sparkassenfiliale in Hoyerswerda mit einer Bombe gedroht. Inzwischen konnte die Polizei Entwarnung geben.

Der Unbekannte hatte gegen 15.30 Uhr die Sparkasse am Lipezker Platz betreten. Dort stellte er einen bombenähnlichen Gegenstand gut sichtbar ab, machte mit ein paar Worten auf sich aufmerksam und ging wieder. Die Mitarbeiter der Filiale verständigten umgehend die Polizei.

Da von einer Gefährdung auszugehen war, wurden die Bank und die umliegenden Geschäfte evakuiert. Die Polizei richtete einen Sperrbereich ein. Neben den Kräften vom Polizeirevier Hoyerswerda kamen der Einsatzzug und weitere Streifen aus anderen Revieren der Polizeidirektion Görlitz sowie die Wachpolizei zum Einsatz. Spezialkräfte vom Landeskriminalamt Sachsen wurden angefordert.

Nach gründlicher Prüfung des Gegenstandes gaben die Spezialisten Entwarnung. Bei dem verdächtigen Päckchen handelte es sich um eine Attrappe.

Mit den weiteren Ermittlungen ist die Kriminalpolizei betraut. Kriminaltechnikter sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Polizei sucht Zeugen, die mit sachdienlichen Hinweisen zur Ergreifung des Mannes beitragen können. (szo)

Hinweise an das Polizeirevier Hoyerswerda, Telefon 03571 465-0.