• Einstellungen
Montag, 09.07.2018

Volleyballerin Mareen Apitz (31) hat am Freitag in Weiß geheiratet.Foto: privat
Volleyballerin Mareen Apitz (31) hat am Freitag in Weiß geheiratet.Foto: privat

© - keine Angabe im huGO-Archivsys

Blasewitzer Tennis-Juniorin ist ostdeutsche Meisterin

Zwei Blasewitzerinnen waren am Sonntag in Leipzig bei der ostdeutschen U-21-Tennis-Meisterschaft im Finale unter sich. Das entschied die 18-jährige Landes-Hallenmeisterin Estella Jäger mit 6:0 und 6:0 gegen die gleichaltrige Lina Lächler für sich. Im Halbfinale gewannen Jäger mit 6:1 und 6:1 gegen Madlen Lüdtke aus Osterburg sowie Lächler mit 6:1 und 6:4 gegen die vor ihr in der deutschen Rangliste platzierte Pia zum Felde aus Berlin. Der Blasewitzer Franz Assmann scheiterte als einziger Dresdner Mann in der ersten Runde an Oliver Olsson aus Berlin mit 6:7 und 2:6. (bec)

Volleyballerin Apitz ist jetzt eine Frau von Römer

Bei der langjährigen Nummer zwei der Dresdner Volleyball-Frauen müssen sich die Fans in der nächsten Saison an einen neuen Namen gewöhnen. Zuspielerin Mareen Apitz hat am Freitag ihren Lebensgefährten Mario von Römer geheiratet. Die standesamtliche Trauung fand im kleinsten Familien- und Freundeskreis auf Schloss Burgk in Freital statt. Nach einem gemeinsamen Tandemsprung hatte er seiner Freundin einen Antrag gemacht. Im Sommer 2019 soll dann die große Hochzeitsfeier stattfinden. Anschließend fliegt das Ehepaar in die Flitterwochen. (SZ/mw)

Hockey-Talente landen auf dem letzten Platz

In den mitteldeutschen U-14- und U-16-Mannschaften wirkten bei den Länderturnieren um die Pokale des Deutschen Hockey-Bundes in Köln und Wiesbaden vom ESV Dresden Lilli Gawlitza, Martin Papendick und Josefine Sang sowie die Zwillinge Fabian und Philipp Quehl mit. Allerdings kamen die Teams aus Mitteldeutschland sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen jeweils nicht über den letzten Platz hinaus. Als Gewinner setzten sich Bayern (Jungen) und Hessen (Mädchen) durch. (ks)

Desktopversion des Artikels