• Einstellungen
Freitag, 02.11.2018

BFV-Heimsieg ist Pflicht

© Uwe Soeder

Frauenfußball-Regionalliga. Am Wochenende steht für den Bischofswerdaer FV das zehnte Punktspiel der Saison 2018/19 auf dem Programm. Am Sonntag um 13.30 Uhr ist der SV Eintracht Leipzig-Süd zu Gast bei den Schiebockerinnen. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Beim Blick auf die aktuelle Tabelle ist klar, dass für den BFV ein Heimsieg Pflicht ist. Denn das Team aus der Messestadt steht direkt hinter der Mannschaft von Coach Tino Gottlöber auf dem neunten Platz und hat nur zwei Zähler weniger auf dem Konto als die Schiebockerinnen, die bisher drei Spiele gewinnen konnten.

Sowohl Bischofswerda als auch Leipzig-Süd kassierten am vergangenen Wochenende Niederlagen. Der BFV verlor mit 0:3 beim FC Erzgebirge Aue, während der SV Eintracht auf eigenem Platz mit 0:4 gegen Spitzenreiter FC Viktoria 1889 Berlin unterging. Trainer Gottlöber meinte zum Spiel in Aue: „Ich war dort von der Offensivleistung meiner Mannschaft sehr enttäuscht. Mir fehlte bei vielen der unbedingte Wille, als Sieger aus einem Zweikampf hervorzugehen. Doch ich glaube an unser Team und am Sonntag hat es die Chance, allen zu beweisen, dass es besser geht.“ Ein BFV-Tor wäre da schon sehr hilfreich. (ck)