• Einstellungen
Mittwoch, 14.03.2018

Betrug auf Raten

Immer wieder sind Telefonbetrüger auch in Dresden aktiv.
Immer wieder sind Telefonbetrüger auch in Dresden aktiv.

© dpa

Dresden. Dreiste Abzocke in Kleinzschachwitz: Trickbetrüger haben hier eine 77-Jährige um eine fünfstellige Summe erleichtert.

Zunächst hatte unbekannter Mann der Frau telefonisch mitgeteilt, dass sie bei einem Gewinnspiel eine größere Summe gewonnen hätte. Um das Geld zu erhalten sollte die Seniorin aber eine Gebühr von 250 Euro bezahlen, was sie auch tat. Statt der vermeintlich gewonnenen Summe bekam die 77-Jährige einen weiteren Anruf, in dem ihr ein höherer Gewinn versprochen wurde, wenn sie auch eine höhere Gebühr zahle. Das steigerte sich dann immer weiter: Im Laufe der Woche wurde die Dresdnerin immer wieder kontaktiert und immer wieder überwies sie auch die immer höheren Forderungen.

Viel zu spät kam der Rentnerin dann doch alles sehr merkwürdig vor. Sie informierte die Polizei, die letztlich den Gesamtschaden ausrechnete: Die Dame hatte alles in allem mehr als 10 000 Euro an die Betrüger bezahlt. (mja)

Weitere Polizeimeldungen

1 von 3

Mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen
13.03., 18.10 Uhr; Löbtau

Bei einer Kontrolle an der Kesselsdorfer Straße hat die Polizei am Dienstagabend einen 17-Jährigen festgenommen. Der junge Mann hatte etwa zehn Gramm Marihuana und ein Pfefferspray dabei. Es folgte die Durchsuchung der Wohnung des Jugendlichen, bei der mehr als 100 Gramm Marihuana und etwa 40 Ecstasy-Pillen sichergestellt wurden. Der Deutsche soll nun einem Haftrichter vorgeführt werden.

Auto aufgebrochen
12.03., 18.30 Uhr bis 13.03., 7.30 Uhr; Trachenberge

In der Nacht zum Dienstag zerschlugen Unbekannte eine Seitenscheibe eines Ford Mondeo auf der Döbelner Straße und stahlen eine Laptoptasche sowie ein Ladegerät. Die Sachen wurden allerdings in der Nähe des Tatorts wieder aufgefunden. Am Fahrzeug entstand jedoch ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Mercedes verschwunden
13.03., 0Uhr bis 8.30 Uhr; Bühlau

Unbekannte haben einen Mercedes GL AMG aus einem Carport an der Erkmannsdorfer Straße gestohlen. Der Zeitwert des vier Jahre alten Wagens wurde mit rund 79000 Euro angegeben. In dem Wagen befanden sich zudem verschiedene Werkzeuge im Gesamtwert von etwa 1600 Euro.

Desktopversion des Artikels