• Einstellungen
Freitag, 24.08.2018

Bereit für die 30. KnappenMan-Auflage

Imposant ist der Start auf der Weißkollmer Seite des Sees mit Blick auf die Pyramide ein Lohsa. Foto: Gernot Menzel
Imposant ist der Start auf der Weißkollmer Seite des Sees mit Blick auf die Pyramide ein Lohsa. Foto: Gernot Menzel

© HY-photo Gernot Menzel

Am 16. Juni 1989 wurde der erste Staffel-Triathlon am Knappensee gestartet. Seit 2011 findet der Ausdauerdreikampf am Dreiweiberner See statt, es kamen immer mehr Streckenlängen hinzu und immer mehr Sportler. So wird am Samstag und Sonntag der Trubel wieder groß sein. Zur Erinnerung an die Anfangszeit und auch als Möglichkeit für Volkssportler und Einsteiger, initiieren die Veranstalter des Sparkassen KnappenMan zum diesjährigen Jubiläum am Wettkampfsonntag um 11 Uhr einen Jedermann-Wettkampf. Anmeldungen sind noch bis eine halbe Stunde vor dem Start möglich. Die Distanz führt über 300 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 3 km Laufen. Sie kann als Staffel wie auch einzeln absolviert werden. In diesem Jahr zählt unter dem Motto „Retro“ einzig und allein die Teilnahme, zwar mit Kampfgeist und Biss, aber ohne Hightech dafür mit jeder Menge Spaß. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. „Wir freuen uns auf viele Erinnerungen aus alten sportlichen Zeiten“, heißt es vom Org-Team, dem Sportbund Lausitzer Seenland – Hoyerswerda. „Bestenfalls kommt es sogar zu Neuauflagen ehemaliger Staffeln, die bereits vor 29 Jahren an den Start gegangen sind.“

Die Vision der Organisatoren sieht die Starter in einfacher Sportbekleidung, unterwegs mit dem „Hausfrauenfahrrad“ mit oder ohne Körbchen. Gepäckträger oder Gangschaltung sind gerngesehen und willkommen. Vielleicht gibt es auch noch das eine oder andere Retro-Fahrradschätzchen im Keller? Zeitfahrräder, Funktionsklamotten, Pulsuhren, Neopren oder Carbon sind in diesem Wettbewerb deplatziert, unerwünscht, tabu aber auch nicht verboten. Aus Sicherheitsgründen ist für den Radpart das Tragen eines funktionstüchtigen Radhelmes allerdings Pflicht.

Der Sparkassen-KnappenMan ist mit seinen verschiedenen Einzel- und Staffelwettbewerben Partner für externe Wertungen. Am Samstag werden erneut die Sächsischen Meisterschaften auf der Lang- und Halbdistanz am Dreiweiberner See ausgetragen. Im Rahmen der „Big-Five-Sportevents“ der Oberlausitz wird es die Siegerehrung des Big-Five-Champion geben. In enger Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund Bautzen ist der KnappenMan mit seinen Kinderwettbewerben eine Station des 1. Junior-Triathlon-Cups und damit auch Gastgeber für die jüngsten Triathleten im Alter von 8 bis 15 Jahren.

Für fantastische Stimmung an den Strecken freuen sich die Organisatoren auf viele interessierte Zuschauer, mitgereiste Gäste und helfende Hände. „Wir hoffen auf einen sportlich fairen Wettstreit unter Sportlern und Zuschauern“, sagt Sportbund-Geschäftsführerin Mareike Jokusch. Vor allem an den Passagen, wo es etwas eng wird, sollten alle Beteiligten Rücksicht aufeinander nehmen. (red)

www.knappenman.de

Desktopversion des Artikels