• Einstellungen
Sonntag, 04.11.2018

Bautzen beendet Negativserie

Der MSV 04 gewinnt zuhause gegen den Dessauer SV. Am kommenden Sonntag geht die Reise nach Sangerhausen.

Das erfolgreiche Bautzener Frauenteam nach dem klaren 7:1-Heimsieg über den Dessauer SV
Das erfolgreiche Bautzener Frauenteam nach dem klaren 7:1-Heimsieg über den Dessauer SV

© privat

Kegeln, 2. Bundesliga Frauen. Mit einem Sieg gegen den Dessauer SV holte sich die erste Damenmannschaft vom MSV Bautzen endlich wieder zwei wichtige Tabellenpunkte. Der 7:1-Erfolg wirkt auf dem Papier eindeutig, aber schon der erste Durchgang war von Spannung geprägt. Zum einem trennten Nadine Brühl vom MSV beim 2:2 (506:496 Holz) nur zehn Kegel von ihrer Gegenspielerin Katrin Becker. Und die Bautzenerin Sophie Schulze verlor gegen Anke Berger (527:528/2:2). Die ersten beiden Sätze von Adriana Hey gegen die Dessauerin Ute Lingner gingen knapp an die MSV-Spielerin, die dann auf der dritten Bahn schon den Sack zu machte (522:510/3:1). Im zweiten Duell hatte Karin Becker gegen Sophia Helfer keine Chance, und der dritte Mannschaftspunkt ging mit 542:490 (4:0) an Bautzen.

Im letzten Durchgang kam Christin Kleinstück vom MSV mit der Bahn nicht klar und erspielte nur 512 Kegel. Allerdings nutzten Anne Conrad/Jacqueline Müller diese Chance nicht und verloren mit mageren 474 Holz und 1:3 Sätzen. Peggy Riedel holte souverän mit der Tagesbestleistung von 557 Holz (3:1) den letzten Punkt gegen Nicolle Miertsch (512). Mit dem 3 166:3 010-Erfolg gingen auch die beiden Mannschaftspunkte an den MSV. Vor dem nächsten Spiel in Sangerhausen steht Bautzen mit 8:6 Punkten auf Platz zwei. (she)