• Einstellungen
Donnerstag, 12.07.2018

Bauarbeiten vorm Gymnasium

Die Franz-Schubert-Allee in Höhe der Werner-von-Siemens-Schule ist derzeit gesperrt. Hier war die Abwasserleitung eingebrochen.

Von Kathrin Krüger-Mlaouhia

© Symbolbild/dpa

Großenhain. Seit Ferienbeginn ist die Franz-Schubert-Allee in Höhe des Werner-von-Siemens-Gymnasiums aufgebuddelt. Verkehrsteilnehmer kommen vom Stadtring an dieser Stelle nicht in die Innenstadt oder auf den Parkplatz Topfmarkt.

Grund sind Arbeiten am Abwasserkanal, erfuhr die SZ auf Nachfrage bei der Stadtverwaltung. „Die Leitung muss hier erneuert werden, weil mehrere Einbrüche festgestellt wurden“, so Stadtsprecherin Diana Schulze. Der Großenhainer Weberbau wurde mit der Reparatur beauftragt, die Leistungen werden aus der jährlichen Instandhaltungs- und Wartungsrücklage bezahlt. Auch die Wasserversorgung hat sich gleich mit eingeklinkt und erneuert hier ein Stück ihrer Trasse.

Bis Ende Juli sollen die Arbeiten noch dauern. Die Franz-Schubert-Allee ist bis zum Abzweig zur Schillerstraße offen, auch das Alleegässchen ist aus dem Steinweg her befahrbar.

Seit Mitte Juni wird außerdem das Abwasserpumpwerk in Wildenhain an der Neuen Hauptstraße generalsaniert. Die Firmen Awas International und Tieku Mühlbach bauen im Auftrag des Abwasserzweckverbandes Gemeinschaftskläranlage Großenhain. Da während der Bauzeit das Abwasser aus Bauda und Wildenhain durch eine stationäre Wasserhaltung übergepumpt wird, kann es in Wildenhain zu geruchlichen Beeinträchtigungen für circa drei Wochen kommen, wofür der AZV um das Verständnis der Anwohner bittet.