• Einstellungen
Montag, 13.08.2018

Basteihotel spendet 180 Essen

Um die Einsatzkräfte beim Großbrand im Basteigebiet zu versorgen, waren schnelle Lösungen gefragt.

Von Gunnar Klehm

Basteihotel-Chef Dieter Schröter spendet die Versorgung der Brandbekämpfer.
Basteihotel-Chef Dieter Schröter spendet die Versorgung der Brandbekämpfer.

© Steffen Unger

Lohmen. Das Basteihotel hat während des Großbrands, der kürzlich in der Kernzone des Nationalparks zu bekämpfen war, nicht nur mit Löschwasser ausgeholfen. Das Hotel hat sich auch an der Essensversorgung der Einsatzkräfte beteiligt. „Als klar war, dass der Einsatz länger dauern würde, haben wir abgewogen, ob wir das Technische Hilfswerk oder andere mit einbeziehen“, sagt Lohmens Bürgermeister Jörg Mildner (CDU), zu dessen Gemeinde das Waldstück gehört, auf dem es brannte. Schließlich erklärte sich der Hotel-Eigentümer Dieter Schröter bereit, das zu übernehmen. „Das war auch für unsere Küche eine Herausforderung, 180 Essen in einer Stunde zuzubereiten“, sagt er. Doch alle zogen in dieser Ausnahmesituation mit. „Wie mir die Kameraden versichert haben, hat es auch geschmeckt und war ausreichend“, sagt Bürgermeister Mildner. Die Versorgung kann das Hotel nun der Gemeinde in Rechnung stellen. Das wird aber nicht passieren. „Das will ich gern spenden“, sagt Schröter.

Das nimmt Mildner gern an. Die Gemeinde hat jetzt ein Spendenkonto eingerichtet, um die Kosten, die gegenwärtig auf einen hohen fünfstelligen Betrag geschätzt werden, bezahlen zu können. „Es gab auch schon erste Reaktionen von Leuten, die nach Spendenquittungen gefragt haben“, sagt Mildner. Die gibt es natürlich.

Spendenkonto Lohmen: Ostsächsische Sparkasse, IBAN: DE78850503003000061842; Kennwort: Waldbrand Bastei