• Einstellungen
Freitag, 26.10.2018

Aufsteigerduell in Meißen

Meißen. Nach dem Gastspiel beim Spitzenreiter in Freiberg hieß es für die Meißner Landesklasse-Kicker „Wunden lecken“. Die erste Saison-Niederlage fiel sehr deutlich aus (0:5), nun will der MSV am Samstag im Aufsteigerduell zurück in die Erfolgsspur. Zu Gast in der Domstadt ist der Heidenauer SV, der auswärts noch keinen Punkt holte. Der Tabellenführer reist zu TuS Weinböhla (10.) und ist klarer Favorit. Bisher gewannen die Freiberger alle Auswärtspartien. Im Gröditzer Eichenhain gibt der SV Bannewitz (5.) seine Visitenkarte ab. Die Röderstädter sind das einzige Team, das dem Spitzenreiter bisher einen Punkt abknöpfen konnte (1:1 in Freiberg). Mit einem Sieg würde die Gastgeber am Tabellennachbarn vorbeiziehen.

Gäste-Trainer Jens Hieckmann: „Das wird schwierige Aufgabe. Wir haben uns immer schwergetan mit dem relativ großen Platz in Gröditz. Spielerisch sind wir sicher stärker und ich hoffe, dass das für drei Zähler reicht.“ Die Hausherren hoffen auf den Einsatz ihres torgefährlichen Sturmduo Zeller/Großmann, das vor einer Woche im Wesenitztal (2:2) nicht dabei war. (js)

Desktopversion des Artikels