• Einstellungen
Donnerstag, 09.08.2018

Arbeitsagentur wird zur Baustelle

In dem Haus an der Neusalzaer Straße haben die Handwerker jetzt das Sagen. Besucher müssen den Hintereingang nehmen.

© dpa

Bautzen. Wer die Bautzener Arbeitsagentur momentan aufsuchen möchte, der sollte auf die Schilder achten. Ab sofort ist der Haupteingang des Gebäudes gesperrt. Besucher werden gebeten, vorübergehend den Personaleingang zu nehmen. Dieser Zugang befindet sich auf der Höhe der Fußgängerampel an der Neusalzaer Straße. Ausschließlich die barrierefreie Zugangsmöglichkeit bleibt über den Haupteingang erhalten. Für das Bautzener Berufsinformationszentrum ändert sich allerdings nichts. Es ist wie gewohnt erreichbar.

Seit Mai wird in der Bautzener Arbeitsagentur gebaut. Notwendig ist das, weil für öffentliche Gebäude neue Brandschutzbestimmungen gelten. Jedes Zimmer und jeder Gang bekommt jetzt einen Rauchmelder. Zudem werden überall Lautsprecher installiert, damit im Notfall alle Mitarbeiter und Besucher des Gebäudes gleichzeitig informiert werden können. Auch neue Bandschutzwände werden jetzt eingebaut, damit sich ein Feuer gar nicht erst ausbreiten kann. Zum Schluss erneuern die Handwerker auch noch die Fußböden im Haus.

Die Arbeitsagentur war 1998 an der Stelle der ehemaligen Bautzener Brauerei neu errichtet worden. Damals galten noch andere Vorschriften als heute, deshalb ist der Umbau nun notwendig. Drei Jahre sollen die Arbeiten etwa dauern. (SZ)

Desktopversion des Artikels