• Einstellungen
Mittwoch, 13.06.2018

Alter Wasserbehälter wiederbelebt

Uttewalde hat mit dem Hochbehälter am Kohlberg einen Vorrat an Löschwasser für die Feuerwehr bekommen.

Für Uttewalde steht künftig mehr Löschwasser zur Verfügung.
Für Uttewalde steht künftig mehr Löschwasser zur Verfügung.

© Symbolfoto: Marko Förster

Lohmen. Im Lohmener Ortsteil Uttewalde hat die Gemeinde einen alten Hochbehälter als Löschwasserreservoir reaktiviert. Der Wasserbehälter befindet sich südlich des Kohlbergs und diente ehemals der Versorgung von Uttewalde, wurde aber in den 1980er-Jahren stillgelegt, als in Wehlen ein neuer Behälter errichtet wurde. Damit der Behälter als Löschwasserreservoir genutzt werden kann, musste er saniert werden, informiert die Gemeindeverwaltung. Zunächst wurden die alten Armaturen zurückgebaut und der Behälter vom Trinkwassernetz getrennt. Dann wurden die Ableitung erneuert und die Wassereinspeisung umgebaut. Weiterhin wurde ein zusätzlicher Behälter installiert, der mit der bisherigen Tonne verbunden wurde. Beide erhielten einen gemeinsamen Hydranten. Die Zufahrt zu dem Löschwasserreservoir erfolgt künftig über die benachbarte Weide. Die Kosten der gesamten Arbeiten belaufen sich auf rund 15 000 Euro. Die Bauleitung hatte der Trinkwasserzweckverband Bastei inne. (SZ/nr)