• Einstellungen
Samstag, 11.08.2018

Alles bereit für die Schulanfänger

Von Hagen Linke

Das Kollegium war in dieser Woche auch eifrig bei der Gestaltung der Sporthalle für die Schuleingangsfeier beschäftigt. Sybille Hoffmann (vorn) geht nun in ihr erstes Jahr als Schulleiterin.Foto: Hagen Linke
Das Kollegium war in dieser Woche auch eifrig bei der Gestaltung der Sporthalle für die Schuleingangsfeier beschäftigt. Sybille Hoffmann (vorn) geht nun in ihr erstes Jahr als Schulleiterin. Foto: Hagen Linke

Man wird sie heute schon auf den Wimpeln an der Garderobe sehen, an den Wänden in der Turnhalle und natürlich in vielen dünnen Kinderarmen. Natürlich stehen die Zuckertüten im Mittelpunkt der Einschulungsfeier für 47 Mädchen und Jungen an der Hoyerswerdaer Lindenschule im WK III. 24 Kinder besuchen die Klasse 1 a, 23 die 1 b. Nicht nur für die „Neuen“ hat sich das Kollegium in dieser Woche mächtig ins Zeug gelegt. „Wir haben ein volles Programm“, sagt Schulleiterin Sybille Hoffmann. Arbeits- und Lehrmittel müssen vorbereitet, Stundenpläne abgestimmt, Klassenzimmer vorbereitet werden. Das komplette Kollegium hat sich zum Erste-Hilfe-Kurs getroffen und sogar Schüler waren schon im Haus. Die neuen Viertklässler probten für das Musical, das die Schulanfänger zu sehen bekommen.

Leitungswechsel nach zwölf Jahren

Auch für Sybille Hoffmann wird ab dem neuen Schuljahr vieles neu sein. Die 50-jährige Pädagogin ist zur Schulleiterin berufen worden. Ihre Vorgängerin Birgit Flach war nach 46 Jahren im Schuldienst, davon seit 2006 an der Lindenschule, im Frühjahr mit einer emotionalen Feier verabschiedet worden. Sybille Hoffmann kam 2016 an die Lindenschule, in dem Jahr, in dem die Sanierung des Hauses für rund 1,4 Millionen Euro abgeschlossen wurde. Vor allem in den Brandschutz und die Energieeffizienz ist an der früheren POS VII „German Titow“ investiert worden. Sybille Hoffmann gefällt das Ergebnis, das Weiß, Orange und Anthrazit an der Fassade. „Das passt gut zum Lindgrün“. Sie erzählt, dass sie gut aufgenommen worden ist, und freut sich auf den Start als Schulleiterin, auch wenn die Organisationsaufgaben nicht klein sind. „Ich habe große Unterstützung bei den Kollegen gespürt.“ Den direkten Kontakt zu den Kindern wird sie ohne eigene Klasse haben. Denn die Schulleiterin unterrichtet weiterhin Musik.

Sybille Hoffmann weiß deshalb ganz genau, was die Erstklässler heute erwartet. „Ach Du meine Tüte“ heißt das Stück, das im Musikunterricht einstudiert wurde und für das in der Arbeitsgemeinschaft „Kreatives Gestalten“ das Bühnenbild entstand. Da taucht wieder eine Zuckertüte auf. Die Viertklässler nehmen in dem Stück ein ängstliches Kind mit auf eine Traumreise, zeigen ihm, was es in der Schule erwartet. Die neuen Erstklässler werden gleich mit in das Programm einbezogen. Und wenn es dann am Montag für alle knapp 200 Kinder an der Lindenschule richtig losgeht, ist es nur mit der Ruhe vorbei, nicht mit der Arbeit. Neben dem Alltagsgeschäft geht es schon an die Vorbereitung eines Tages der offenen Tür für Kita-Vorschulgruppen. Sie können am 22. August in die Lindenschule kommen, basteln, singen, schauen. Und so lange wird es dann nicht mehr dauern, bis die nächsten Zuckertüten im Schulhaus hängen.