• Einstellungen
Mittwoch, 07.11.2018

Älteste Neustädterin feiert Geburtstag

Gabriele Hettwer hat als Kind noch den Kaiser miterlebt. Erst im hohen Alter ging sie ins Pflegeheim.

Glückwunsch der Jubilarin.
Glückwunsch der Jubilarin.

© dpa

Neustadt. Als Gabriele Hettwer geboren wurde, regierte gerade Kaiser Wilhelm II. über die deutschen Lande. Das war 1914 – das Jahr, in dem der Erste Weltkrieg ausbrach. Die Ereignisse, die die meisten nur noch aus dem Geschichtsbuch kennen, hat Gabriele Hettwer miterlebt. Am Mittwoch feierte die Bewohnerin des Neustädter ASB-Pflegeheims ihren 104. Geburtstag.

Wie Neustadts Bürgermeister Peter Mühle (NfN) zur Einwohnerversammlung am Montag mitteilte, macht sie das zur ältesten Bewohnerin der Stadt. Der Bürgermeister kündigte an, Frau Hettwer persönlich zu gratulieren, wenn sie sich dafür fit genug fühle. Auf jeden Fall hatte sich für den Nachmittag die Familie der Neustädterin angekündigt. Vier Kinder und viele Enkel zählen dazu.

Als junges Mädchen zog Gabriele Hettwer in die Sächsische Schweiz. Viele Jahre lebte sie mit ihrem Mann in Rugiswalde. Hier wurden auch die vier Kinder geboren. Dann zog die Familie nach Neustadt. Bis zu ihrem 70. Geburtstag arbeitete sie bei der Stadtverwaltung in Neustadt, kümmerte sich um den Arthur-Richter-Park, pflegte die Grünanlagen und sorgte für Ordnung. Erst mit 99 Jahren entschied sich die Seniorin dazu, aus der eigenen Wohnung auszuziehen und ab sofort im Pflegeheim an der Berthelsdorfer Straße zu leben. (SZ/nr)

Desktopversion des Artikels