• Einstellungen
Montag, 11.06.2018

3 000 Euro verschwinden aus Görlitzer Gaststätte

Symbolbild
Symbolbild

© dpa

Görlitz. In zwei Fällen sind am Wochenende Kriminelle in Görlitzer Häuser eingedrungen, um sich zu bereichern. Das meldet die Polizeidirektion in Görlitz.

Betroffen war in der Nacht zum Sonntag eine Gaststätte an der Neißstraße. Dabei gingen die Täter nach Polizeiangaben nicht gewaltsam vor, um in das Innere zu gelangen. Wie genau sie sich Zutritt verschafften, ist Gegenstand der Ermittlungen. Unklar ist bisher auch, wie sie – wieder ohne Gewaltanwendung – einen Tresor öffnen konnten, in dem sich die Tageseinnahmen und das Trinkgeld befanden, laut Besitzer insgesamt etwa 2 800 Euro.

Mit Gewaltanwendung brachen unbekannte Täter in derselben Nacht in ein Einfamilienhaus in Ludwigsdorf ein. An der Neißetalstraße stiegen sie durch das aufgebrochene Fenster. Im Erdgeschoss fanden sie Bargeld und zwei Handys und nahmen die Beute mit. Der Wert des Diebesguts wird mit circa 600 Euro angegeben. Über den Sachschaden lagen zunächst keine Angaben vor. (szo)

Desktopversion des Artikels