• Einstellungen
Montag, 19.06.2017

Tödlicher Unfall nahe Ortrand

Der Kleintransporter schleuderte eine Böschung hinab.
Der Kleintransporter schleuderte eine Böschung hinab.

© Roland Halkasch

Dresden. Am Montagfrüh kam es auf der Autobahn 13 zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein polnischer Kleintransporter Ford Transit war gegen fünf Uhr in Richtung Dresden unterwegs. Zwischen Ortrand und Schönborn verlor der 31-jährige Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Ford schleuderte von der Fahrbahn über eine Länge von 60 Metern eine Böschung hinab und überschlug sich mehrfach.

Unfall auf der A13

Der Fahrer und zwei Insassen wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Für den 58-jährigen dritten Mitfahrer kam jede Hilfe zu spät. Er starb mit schwersten Verletzungen am Unfallort.

Die Autobahn in Richtung Dresden war zeitweise gesperrt. Später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (szo/dpa)

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Fahrverhalten des Transporters vor dem Unfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter 0351/4832233 entgegen.

››› Aktuelle Verkehrswarnmeldungen der Polizei Sachsen

Desktopversion des Artikels