• Einstellungen
Donnerstag, 07.12.2017

Mutter des toten Babys aus Wilkau-Haßlau angeklagt

Wilkau-Haßlau. Die Staatsanwaltschaft Zwickau hat im Fall des toten Babys von Wilkau-Haßlau (Westsachsen) Anklage gegen die Mutter erhoben. Sie wirft der 33-Jährigen nach Angaben vom Donnerstag Totschlag durch Unterlassen vor. Die aus dem Ort stammende Frau soll den im August 2016 geborenen Jungen nach der Geburt nicht versorgt haben, so dass er starb. Seine Leiche war am 1. Juni auf einer Wiese nahe einer Bushaltestelle im Ortsteil Culitzsch gefunden worden, in zwei Handtücher und einen Bettbezug gewickelt. Sie hatte mehrere Monate dort gelegen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Die Mutter konnte zwei Monate später identifiziert werden. Sie ist seit Anfang August in Untersuchungshaft. Die Ermittler waren über die Textilien und einen DNA-Abgleich auf die Spur der Frau gekommen, die noch weitere Kinder hat. Zu den Hintergründen und Details des Falles machte die Staatsanwaltschaft keine Angaben. (dpa)

Desktopversion des Artikels