• Einstellungen
Freitag, 17.02.2017

Meistgelesen diese Woche

Mit Hunderten Neonazis ist Björn Höcke in dem Film „Come together“ beim „Gedenken“ für die Opfer der Bombardierung Dresdens 2010 zu sehen.
Mit Hunderten Neonazis ist Björn Höcke in dem Film „Come together“ beim „Gedenken“ für die Opfer der Bombardierung Dresdens 2010 zu sehen.

Der Streit um Björn Höcke spaltet die AfD und ein überraschender Austritt beschäftigt die sächsische CDU. Diese und drei weitere Themen haben die sz-online-Leser diese Woche besonders interessiert. Alle Top-Artikel von Montag bis Freitag gibt‘s hier noch einmal zum Durchwischen und Nachlesen:

Die Top 5 von Montag bis Freitag

1 von 5

Montag, 13. Februar

Steht die AfD vor der Spaltung?

Eine Mehrheit in der Parteispitze will Rechtsaußen Björn Höcke rauswerfen – wichtige Funktionäre sind aber dagegen. ›› zum Artikel

Dienstag, 14. Februar

Vermisster Nieskyer ist tot

Die Suche nach einem 24-Jährigen nimmt kein glückliches Ende. Freunde und Familie sind fassungslos. ›› zum Artikel

Mittwoch, 15. Februar

Sachsens Ex-Finanzminister aus CDU ausgetreten

Überraschender Austritt nach 48 Jahren Mitgliedschaft: Der frühere sächsische Finanzminister Horst Metz hat die CDU verlassen. Grund ist der Wiederantritt von Angela Merkel. ›› zum Artikel

Donnerstag, 16. Februar

Hund von Wildschweinen angegriffen

Im Dresdner Osten gibt es viel Schwarzwild. Hundebesitzer müssen besonders aufpassen. Ein Angriff kann tödlich enden. ›› zum Artikel

Freitag, 17. Februar

„Reichsbürger“ klagt auf Kriegsgefangenen-Sold

Ein Bremer fordert 1.955,27 Euro im Monat und verweist auf die Haager Landkriegsordnung. ›› zum Artikel

Am meisten gesehen, geliked, geteilt


Die gute Nachricht der Woche

Der Held von der Autobahn: Manfred Kick, Tesla-Besitzer aus Garching, hat einen anderen Autofahrer auf der A9 gerettet. Lob kommt sogar aus den USA. ›› zum Artikel



Manfred Kick hat einen bewusstlosen Mann am Steuer eines Fahrzeugs bemerkt und dessen Fahrzeug mit seiner Limousine ausgebremst und gestoppt. © dpa

Desktopversion des Artikels