• Einstellungen
Montag, 20.03.2017

Mann bei Arbeitsunfall getötet

Leipzig. In einer Gießerei in Leipzig ist ein 30-jähriger Mann bei einem Arbeitsunfall wahrscheinlich durch einen Stromschlag ums Leben gekommen. Der Mann hatte in der Nacht zum Sonntag versucht, einen Kran zu reparieren, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dabei legte er sich in 16 Metern Höhe auf den Laufsteg über der Fahrschiene des Krans. Offenbar berührte er dabei die stromführende Schiene.

Da der Strom zu Beginn der Arbeiten laut Zeugenaussagen abgeschaltet worden war, ermittelt nun die Kriminalpolizei, wie es zu dem Unglück kommen konnte. (dpa)

Desktopversion des Artikels