• Einstellungen
Freitag, 29.12.2017

Hörsturz nach Böllerknallerei

Leipzig. Eine 14-Jährige ist in Leipzig mit China-Böllern beworfen und schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war sie am Donnerstag mit einer Freundin unterwegs, als aus einer Gruppe heraus Silvesterknaller in ihre Richtung flogen.

Einer explodierte neben ihrem Kopf, so dass sie vermutlich einen Hörsturz erlitt. Das Mädchen konnte auf einer Seite nichts mehr hören und klagte über Schwindel, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ihre Eltern brachten sie in eine Klinik, wo sie stationär aufgenommen wurde.

Die Polizei konnte einen 18-Jährigen stellen, der die Böller geworfen haben soll. Er gab an, das Feuerwerk zuvor gestohlen zu haben. Er muss sich wegen fahrlässiger Körperverletzung und Diebstahl verantworten. (dpa)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.