• Einstellungen

Der Bundespräsident in Dresden

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier winkt biem Besuch der Dresdner Frauenkirche.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier winkt biem Besuch der Dresdner Frauenkirche.

@ Robert Michael

Die Eskorte des Bundespräsidenten wartet während des Besuchs vor der Frauenkirche.
Die Eskorte des Bundespräsidenten wartet während des Besuchs vor der Frauenkirche.

@ Robert Michael

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD, 4.v.l.) und seine Ehefrau Elke Büdenbender (3.v.l.) bei einer Ökumenischen Andacht im Altarraum der Frauenkirche.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD, 4.v.l.) und seine Ehefrau Elke Büdenbender (3.v.l.) bei einer Ökumenischen Andacht im Altarraum der Frauenkirche.

@ Monika Skolimowska/dpa

Steinmeier und seine Ehefrau Elke Büdenbender zünden in der Frauenkirche Kerzen an.
Steinmeier und seine Ehefrau Elke Büdenbender zünden in der Frauenkirche Kerzen an.

@ Monika Skolimowska/dpa

Danach zieht der Tross des Bundespräsidenten weiter zum Landtag.
Danach zieht der Tross des Bundespräsidenten weiter zum Landtag.

@ Ronald Bonß

Durch das Parlamentsgebäude führt das Präsidentenpaar der Landtagspräsident Matthias Rößler und dessen Ehefrau Gerlind Rößler.
Durch das Parlamentsgebäude führt das Präsidentenpaar der Landtagspräsident Matthias Rößler und dessen Ehefrau Gerlind Rößler.

@ Monika Skolimowska/dpa

Besuch der Staatskanzlei und Treffen mit dem Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.
Besuch der Staatskanzlei und Treffen mit dem Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.

@ Ronald Bonß

In der Staatskanzlei nehmen der Bundespräsident und seine Frau an der Kabinettssitzung der Sächsischen Staatsregierung teil. Auf dem Bild auch zu sehen: Ministerpräsident Tillich (2. v.r., CDU) und Wirtschaftsminister Dulig (1.v.r., SPD).
In der Staatskanzlei nehmen der Bundespräsident und seine Frau an der Kabinettssitzung der Sächsischen Staatsregierung teil. Auf dem Bild auch zu sehen: Ministerpräsident Tillich (2. v.r., CDU) und Wirtschaftsminister Dulig (1.v.r., SPD).

@ Monika Skolimowska/dpa

In der Dreikönigskirche hält Steinmeier bei einem Demokratieforum eine Rede. Dabei betont er besondere politische Herausforderungen in Sachsen.
In der Dreikönigskirche hält Steinmeier bei einem Demokratieforum eine Rede. Dabei betont er besondere politische Herausforderungen in Sachsen.

@ Robert Michael

Auch Stanislaw Tillich, Sachsens noch amtierender Ministerpräsident, sprach vom Podium. In seiner Rede sagte er, dass man in Sachsen bei der politischen Bildung zuletzt zu wenig gemacht habe.
Auch Stanislaw Tillich, Sachsens noch amtierender Ministerpräsident, sprach vom Podium. In seiner Rede sagte er, dass man in Sachsen bei der politischen Bildung zuletzt zu wenig gemacht habe.

@ Robert Michael

Im Anschluss an die Redebeiträge gab es noch eine Diskussionsrunde.
Im Anschluss an die Redebeiträge gab es noch eine Diskussionsrunde.

@ Robert Michael

Von der Dreikönigskirche aus ging es weiter zum Haus der Presse, wo auch die Sächsische Zeitung ihren Sitz hat. Hier traf sich Steinmeier mit SZ-Chefredakteur Uwe Vetterick (r.) und dem Geschäftsführer der DDV-Mediengruppe. Carsten Dietmann (l.)
Von der Dreikönigskirche aus ging es weiter zum Haus der Presse, wo auch die Sächsische Zeitung ihren Sitz hat. Hier traf sich Steinmeier mit SZ-Chefredakteur Uwe Vetterick (r.) und dem Geschäftsführer der DDV-Mediengruppe. Carsten Dietmann (l.)

@ Ronald Bonß

Das Präsidentenpaar auf dem Dach vom Haus der Presse in Dresden, dem Zuhause der Sächsischen Zeitung.
Das Präsidentenpaar auf dem Dach vom Haus der Presse in Dresden, dem Zuhause der Sächsischen Zeitung.

@ Ronald Bonß

Thema war auch das Verhältnis Ost und West.
Thema war auch das Verhältnis Ost und West.

@ Tobias Wolf

Vorletzte Station: die Offiziersschule des Heeres. Dort hielt Steinmeier eine Ansprache vor Offiziersanwärtern.
Vorletzte Station: die Offiziersschule des Heeres. Dort hielt Steinmeier eine Ansprache vor Offiziersanwärtern.

@ Robert Michael

Bei seiner letzten Station, der Technischen Universität Dresden, begutachtete Steinmeier ein Aquarium mit Axolotlen.
Bei seiner letzten Station, der Technischen Universität Dresden, begutachtete Steinmeier ein Aquarium mit Axolotlen.

@ dpa

Bei ihrem Besuch beim Institut für Massivbau wurden auch Gegenstände aus Carbon betrachtet.
Bei ihrem Besuch beim Institut für Massivbau wurden auch Gegenstände aus Carbon betrachtet.

@ dpa