• Einstellungen
Montag, 30.04.2018

Steinhart. Holzwarm: Die Fliesen-Alternative für Ihr Zuhause

akz-i - Nadura ist die faszinierende Verbindung von feinen Holzfasern und mineralischen Stoffen.

Auch im quadratischen Format fügt Nadura sich perfekt in moderne Wohnambiente ein und überzeugt mit Fußwärme und Strapazierfähigkeit. Foto: Meister/akz-i
Auch im quadratischen Format fügt Nadura sich perfekt in moderne Wohnambiente ein und überzeugt mit Fußwärme und Strapazierfähigkeit. Foto: Meister/akz-i

Dank der innovativen Wood-Powder-Technologie vereint der Boden die behagliche Fußwärme von Holz mit der extremen Strapazierfähigkeit von Steinfliesen – und sieht dazu noch richtig gut aus! Moderne Farben und Formate sind ab sofort erhältlich.

Damit müssen designorientierte Renovierer und Bauherren bei der Entscheidung für einen Boden keine Kompromisse mehr eingehen, denn Nadura vereint (fast) alle Bodenwünsche und Qualitätsfaktoren in einem einzigen Produkt: eine größere Strapazierfähigkeit als bei Stein- und Keramikfliesen, den wohnlich-warmen Charakter von Echtholzböden sowie ein Höchstmaß an Wohngesundheit und Reinigungsfreundlichkeit.

Darüber hinaus bestechen die Böden durch außergewöhnliche Optiken, Farben und Strukturen. In der aktuellen Kollektion bringen die beiden neuen Oberflächenstrukturen „Metallic“ und „Rustic“ neue Haptiken und Optiken ins Spiel. In Kombination mit den vielfarbig wirkenden Dekoren ergeben sich so zahlreiche innovative Gestaltungsmöglichkeiten. Neu ist außerdem das quadratische Format (485 x 485 mm) in acht unterschiedlichen modernen Farben wie Seidengrau, Platingrau oder Anthrazit, die sich auch miteinander kombinieren lassen. Nadura rückt damit optisch noch näher an die klassische Fliese heran, hat aber den Vorteil, dass es nicht verklebt werden muss, extrem bruchfest und noch dazu fußwarm ist – die perfekte Fliesenalternative für gemütliche Wohnräume, für Küche und Flur!

Weitere Infos zu Meister sowie Ihrem nächstgelegenen Fachhändler finden Sie unter dem weiterführenden Link: www.meister.com

Desktopversion des Artikels