• Einstellungen

Zwei ungleiche Brüder als Talkshow-Gäste

Christoph Dittrich (*1966) studierte in Dresden Tuba und Gesang, Pädagogik und Musikwissenschaften.

1991 bis 2002 war er als Musiker und dramaturgischer Mitarbeiter bei der Elbland Philharmonie Sachsen tätig, 2002 bis 2013 ist er dort Intendant. 2008 leitete er die Meissner Burgfestspiele.

Der gebürtige Dresdner  ist Landes-Chef des Deutschen Bühnenvereins und Präsident des Sächsischen Kultursenats. Seit 2013 ist er Generalintendant des Theaters Chemnitz.
Christoph Dittrich (*1966) studierte in Dresden Tuba und Gesang, Pädagogik und Musikwissenschaften. 1991 bis 2002 war er als Musiker und dramaturgischer Mitarbeiter bei der Elbland Philharmonie Sachsen tätig, 2002 bis 2013 ist er dort Intendant. 2008 leitete er die Meissner Burgfestspiele. Der gebürtige Dresdner ist Landes-Chef des Deutschen Bühnenvereins und Präsident des Sächsischen Kultursenats. Seit 2013 ist er Generalintendant des Theaters Chemnitz.

@ Hendrik Schmidt/dpa

Jörg Dittrich (*1969) ist ist seit 2012 Präsident der Handwerkskammer Dresden und seit 2015 Mitglied des Präsidiums des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks.

Der Dachdeckermeister und Diplom-Hochbauingenieur ist parteilos, evangelischer Christ und Vater von vier Kindern.

Als Geschäftsführer der Claus Dittrich GmbH & Co. KG in Dresden beschäftigt er rund 50 Mitarbeiter.

Seit 2010 ist Jörg Dittrich Vorstandsvorsitzender der Abteilung Volleyball des Vereins Dresdner SC 1898.
Jörg Dittrich (*1969) ist ist seit 2012 Präsident der Handwerkskammer Dresden und seit 2015 Mitglied des Präsidiums des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks. Der Dachdeckermeister und Diplom-Hochbauingenieur ist parteilos, evangelischer Christ und Vater von vier Kindern. Als Geschäftsführer der Claus Dittrich GmbH & Co. KG in Dresden beschäftigt er rund 50 Mitarbeiter. Seit 2010 ist Jörg Dittrich Vorstandsvorsitzender der Abteilung Volleyball des Vereins Dresdner SC 1898.

@ Ronald Bonss