• Einstellungen
Donnerstag, 11.01.2018

Wolf soll geschossen werden

Das Tier, das Ende Dezember in Krauschwitz und Weißkeißel zwei Hunde getötet hat, soll beseitigt werden. Dafür hat der Landkreis Görlitz nun eine Genehmigung.

In die Fotofalle in Krauschwitz tappte dieser Wolf. Es ist deutlich zu erkennen, dass er sich auf einem Grundstück befindet.
In die Fotofalle in Krauschwitz tappte dieser Wolf. Es ist deutlich zu erkennen, dass er sich auf einem Grundstück befindet.

© Privat

Der Wolf, der Ende Dezember in Krauschwitz und Weißkeißel zwei Hunde getötet hat, soll abgeschossen werden. Wie Frank Meyer vom sächsischen Umweltministerium auf Nachfrage bestätigt, gibt es nun eine unbefristete Ausnahmegenehmigung vom Freistaat für den Landkreis Görlitz, das Tier zu töten. Der Landkreis selber wollte sich am Donnerstag nicht dazu äußern. In den kommenden Tagen werde entschieden, wie die Entnahme erfolgen soll.

Immer wieder sei der Wolf in den vergangenen Tagen, wie Krauschwitzer Einwohner berichten, in der Nähe von Grundstücken gesehen worden. Mehrere Anwohner sind verunsichert und haben Angst, dass das Tier weiteren Schaden verursacht. Man sei nun froh, dass die Behörden reagieren und das Tier aus der Natur nehmen wollen. (ckx)