• Einstellungen
Dienstag, 07.11.2017

Große Römerstraße von Aachen nach Maastricht entdeckt

In gut einem Meter Tiefe ist in Aachen eine alte Römerstraße entdeckt worden.
In gut einem Meter Tiefe ist in Aachen eine alte Römerstraße entdeckt worden.

© Stadt Aachen/Stefan Herrman/dpa

Aachen. Mitten in Aachen haben Archäologen eine breite Straße aus der Römerzeit entdeckt. „Es handelt sich um eine für damalige Maßstäbe wirklich große Straße. Wir gehen derzeit von sechs Metern Breite aus“, sagte Stadtarchäologe Andreas Schaub am Dienstag. Vermutlich sei es eine Überlandstraße für den Personen- und Handelsverkehr zwischen den damals bedeutenden Siedlungen Aachen und Maastricht gewesen. Die Straßen für große Heeresbewegungen waren den Angaben zufolge noch deutlich größer.

„Diese Römerstraße ist nach unseren ersten Erkenntnissen frühestens im zweiten Jahrhundert entstanden“, sagte Schaub. Wie lange die Straße genutzt wurde, wollen die Fachleute in weiteren Analysen herausfinden. Der Straßen-Unterbau sei aus Sand und Feuersteinkies. Darüber legten die Römer eine Rollschicht aus Kalk und weiteren Steinarten. Entdeckt wurde die alte Straße nun bei Bauarbeiten für versenkbare Poller, die den Weihnachtsmarkt vor Anschlägen schützen sollen. (dpa)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.