• Einstellungen
Wirtschaft

Proteste gegen Rausschmiss von Uber

Proteste gegen Rausschmiss von Uber

In London wächst der Protest gegen den Rausschmiss von Uber. Der Fahrdienst-Vermittler hatte seine Lizenz verloren. Eine Petition für den Verbleib haben schon Hunderttausende unterschrieben. weiter

Im Netz

Im Netz

Die Karpfen-Saison läuft, und in den deutschen Teichgebieten wird wieder abgefischt. Die Branche sorgt sich jedoch um das muffige Image des Fisches. weiter

Das nächste Level für Lovoo

Das nächste Level für Lovoo

Das Dresdner Datingportal ist für 58 Millionen Euro verkauft – und bekämpft mittlerweile Fake-Profile, die es früher selbst anlegte. Gründer Tobias Börner sieht eine rosige Zukunft für Lovoo. weiter

Lufthansa will Niki von Air-Berlin

Lufthansa will Niki von Air-Berlin

Eine Entscheidung ist es noch nicht, aber die Richtung scheint klar: Der deutsche Marktführer Lufthansa soll bei Air Berlin das größte Stück vom Kuchen haben. Doch der Weg dahin ist noch lang. weiter

Greenpeace blockiert VW-Transport

Greenpeace blockiert VW-Transport

Verbrennungsmotoren stehen in Großbritannien vor dem Aus - ab 2040. Greenpeace-Aktivisten reicht das nicht, sie blockieren ein Schiff voller Autos von VW. Der Autobauer hat für die Aktion kein Verständnis. weiter

Gesetz scheitert an der Praxis

Gesetz scheitert an der Praxis

Es soll Ungleichheit bei der Bezahlung von Frauen und Männern aufdecken - doch nach Expertenansicht tut das Entgelttransparenzgesetz gerade das in der Praxis nicht. weiter

Lovoo ist verkauft

Lovoo ist verkauft

Ein US-Konzern hat die in Dresden entwickelte Flirt-App Lovoo auf dem Radar. Für 70 Millionen Dollar gibt es ein „Match“. weiter

Umsteuern!
SZ-Exklusiv

Umsteuern!

Niemand zweifelt die Ungerechtigkeit des derzeitigen Systems der Unternehmenssteuern an. Wer seine Betriebsstätte in Deutschland, Frankreich oder einem anderen EU-Land hat, wird dort zur Berechnung der Abgaben herangezogen. weiter

Lufthansa will die Langstrecke nicht

Lufthansa will die Langstrecke nicht

Welche Teile von Air Berlin lassen sich retten? Die Gläubiger prüfen Vorschläge von Investoren für die insolvente Fluglinie. Ein konkretes Angebot ist inzwischen bekannt. Doch die Beschäftigten müssen bangen. weiter