• Einstellungen
Freitag, 21.04.2017

Willkommen auf Schloss Gaußig

Mit 60 Ausstellern, Musik und Gartentipps lockt die Landpartie in den Park. Und mit einigen Neuerungen.

Von Madeleine Siegl-Mickisch

Freut sich auf die Gaußiger Landpartie: Veranstalter André König hängt trotz dunkler Wolken schon mal die Plakate fürs Konzert im Schlosspark auf.
Freut sich auf die Gaußiger Landpartie: Veranstalter André König hängt trotz dunkler Wolken schon mal die Plakate fürs Konzert im Schlosspark auf.

© Uwe Soeder

Gaußig. Der Garten-König hat schon mal den Sommerhut aufgesetzt. Dabei wäre zurzeit eher die Wintermütze angebracht. Aber André König ist optimistisch. Bis zur Landpartie sind ja noch gut zwei Wochen Zeit. Und bis dahin hat sich, so hofft König, bestimmt der Frühling durchgesetzt und im Schlosspark Gaußig ein Blütenmeer entfacht. An den Rhododendronbüschen, die jedes Jahr viele Besucher anlocken, öffnen sich ja gerade die ersten Knospen.

Vierte Auflage der Veranstaltung

Zum vierten Mal richtet André König mit seiner in Suhl ansässigen Veranstaltungsagentur in Gaußig die Landpartie aus. Fürs erste Mai-Wochenende verspricht er Bewährtes, aber auch einige Neuerungen. Statt der historischen Holzspiele, die in den vergangenen Jahren für Kurzweil sorgten, sind diesmal zum Beispiel Vorführungen mit Hütehunden zu erleben. Zum ersten Mal hat König dafür ein Team aus Norddeutschland engagiert, das Border Collies zum Schafehüten einsetzt. Auch Falkner werden mit ihren Greifvögeln dabei sein. „Wir wollen hier noch ein bisschen mehr das Thema Landpartie betonen“, sagt André König. Das Ambiente im Schlosspark biete ja den passenden Rahmen. Und dementsprechend können die Besucher zum ersten Mal auch in eine andere Haut, sprich in historische Kostüme schlüpfen, so durch den Park flanieren und sich fotografieren lassen. Am Freitagabend steht wieder Irish Folk auf dem Programm, diesmal mit den Greenhorns, einer jungen Band aus Halle.

„Wir legen sehr viel Wert aufs Rahmenprogramm und wollen uns so auch von ähnlichen Veranstaltungen, wie der Messe Lebensart in Großharthau unterscheiden“, sagt König, der seit Anfang der 1990er-Jahre im Bereich Marketing selbstständig ist und seit 2006 mit seiner Agentur diverse Gartenfeste und Märkte in Thüringen, Sachsen, Hessen und Bayern veranstaltet. 15 stehen für dieses Jahr zwischen Frühjahr und Herbst im Programm, so im September auch auf Schloss Krobnitz bei Görlitz und in Großräschen.

Sympathisch schlechter Handyempfang

Nach Gaußig kommt André König auch persönlich jedes Jahr gern. „Hier kann ich mal richtig abschalten“, sagt er und ist eigentlich ganz froh darüber, dass sein Handy nicht in jeder Ecke des Parks Empfang hat. Und zwischen all den Terminen und Absprachen während der Vorbereitung lässt sich auch ein Aufenthalt im Wellnessbereich des Schlosshotels einschieben. Zur Landpartie sind die Türen des Schlosses, das sonst den Übernachtungsgästen vorbehalten ist, dann auch für alle anderen Besucher geöffnet. Gegen einen Obolus von drei Euro können Spiegelsaal, Schlosskapelle und die anderen Räume besichtigt werden. Mitglieder des Gaußiger Heimatvereins stehen zudem bereit, um Fragen zur Geschichte zu beantworten.

Fachkundige Ansprechpartner sind mit dabei

Fachkundige Ansprechpartner anderer Art sind bei der Landpartie auch wieder dabei: Wer in seinem Garten kränkelnde Sorgenkinder hat, kann sich bei Pflanzendoktor Pascal Klenart Rat holen. Und die Königin der Blumen steht bei Jens Zappe, dem Leiter des Rosengartens Dresden, im Mittelpunkt. Neben Vorträgen, Vorführungen und Musik gibt es ein großes Angebot an Blumen, Stauden, Gehölzen sowie Accessoires für Haus und Garten. Rund 60 Aussteller werden erwartet. Händler aus der Region können sich auch noch kurzfristig anmelden, sagt König. Und für alle, die nicht nur an einem Tag das Flair der Landpartie erleben wollen, gibt es erstmals eine Dauerkarte. Für zehn Euro wird an allen drei Tagen, allerdings ohne das Konzert am Freitagabend, Zutritt gewährt.

Nachdem 2014 zur Premiere fast 10 000 Besucher, voriges Jahr aber nur knapp 5 000 kamen, hofft André König diesmal wieder auf mehr Zuspruch – und auf besseres Wetter. Aber da ist er optimistisch.

Landpartie vom 5. bis 7. Mai im Schlosspark Gaußig, Freitag von 13 bis 19 Uhr, Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet, Eintritt: sieben/ermäßigt sechs Euro

Vorverkauf: Dauerkarten für alle drei Tage gibt es zu zehn Euro bereits in der Bäckerei Erbe in Gaußig, ebenso Karten zu fünf Euro fürs Konzert am Freitag 19.30 Uhr

www.gartenkoenig.com

Desktopversion des Artikels