• Einstellungen
Mittwoch, 14.02.2018

Wildschweine kollidieren mit Pkw

Der 54-jährige BMW-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Wie und ob die Schweine den Crash überstanden haben, dazu teilt die Polizei nichts mit.

Symbolbild: Dieses Wildschwein überlebte den Zusammenstoß mit einem Pkw nicht.
Symbolbild: Dieses Wildschwein überlebte den Zusammenstoß mit einem Pkw nicht.

© SZ/Archiv

Ebersbach. Auf der Verbindungsstraße zwischen Kalkreuth und Freitelsdorf kam es gestern gegen 20 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Wildschweinen und einem Pkw BMW.
Der 54-Jährige war mit seinem Pkw in Richtung Freitelsdorf unterwegs, als ihm 500 Meter vor dem Ortseingang das Schwarzwild in das Auto lief. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10 000 Euro. Wie und ob die Schweine den Crash überstanden haben, dazu teilte die Polizei nichts mit. (SZ)

Weitere Meldungen aus dem aktuellen Polizeibericht

1 von 4

Achtung falsche Polizisten

Moritzburg. Dienstag Vormittag meldete sich ein Unbekannter per Telefon bei einer 80-jährigen Frau aus Moritzburg und gab sich als Polizist aus. Im Gespräch teilte er der Seniorin mit, dass in Reichenberg eingebrochen worden sei und ein Täter gestellt wurde. Dabei soll auch ein Zettel mit der Adresse der älteren Dame gefunden worden sein. Vor diesem Hintergrund sollte sie ihr Geld bei der Polizei in Sicherheit bringen. Ein Bote würde dieses abholen. Die Seniorin schenkte der Geschichte keinen Glauben, beendete das Gespräch und verständigte die Polizei. (SZ)

In Getränkemarkt eingebrochen

Meißen. Unbekannte brachen in der Nacht zu Dienstag in einen Getränkemarkt an der Ossietzkystraße in Meißen ein. Die Täter waren gewaltsam durch die Eingangstür in den Verkaufsraum eingestiegen und durchsuchten diesen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurde nichts entwendet. An der Eingangstür entstand jedoch ein Sachschaden von etwa 1000 Euro. (SZ)

Pkw gestohlen.

Radeburg. In der Nacht zu Dienstag entwendeten Unbekannte einen weißen Pkw Volvo vom Buchweg in Radeburg. Der Zeitwert des zwei Jahre alten Fahrzeuges wird mit 75 000 Euro beziffert. (SZ)

Unsichere Fahrweise überführte alkoholisierten Radfahrer

Glaubitz. Einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Riesa fiel in der vergangenen Nacht auf der Oststraße in Glaubitz ein Radfahrer mit auffälliger Fahrweise auf. Der Pedalritter fuhr in Schlangenlinien und nutzte dazu fast die gesamte Fahrbahnbreite. Die Polizisten stoppten den 19-jährigen Radfahrer für eine Kontrolle. Neben deutlichen Koordinationsproblemen war bei dem jungen Mann auch erheblicher Alkoholgeruch festzustellen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Die Folge waren eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (SZ)