• Einstellungen
Freitag, 13.10.2017

Wildecker Herzbube mit Bruce Willis verwandt

Wilfried Gliem (r) mit seinem Kollegen Wolfgang Schwalm.
Wilfried Gliem (r) mit seinem Kollegen Wolfgang Schwalm.

© dpa

Hönebach. Eine Hollywood-Familie zu Gast in der Provinz: Die Mutter von Schauspielstar Bruce Willis und zwei seiner Töchter haben einen Verwandten in Deutschland besucht - den „Wildecker Herzbuben“ Wilfried Gliem (71). Scout LaRue (26) und Tallulah Belle Willis (23) sowie ihre aus Kassel stammende Großmutter Marlene zeigten sich während einer Deutschland-Reise auf mehreren Instagram-Beiträgen.

In einem der Willis-Videos zu sehen ist „Herzbube“ Gliem. „Legenden am runden Tisch“, schreibt Tallulah. Die Bilder zeigen sie auf dem Boden sitzend in der Küche des Volksmusikers im nordhessischen Hönebach. Gliems Schwiegermutter ist die Cousine von Willis‘ Mutter Marlene, wie er erzählte. Vor etwa 15 Jahren habe Marlenes Sehnsucht nach Deutschland begonnen, sagte er. Sie war 1957 mit ihrem amerikanischen Mann und dem kleinen Bruce in die USA ausgewandert.

„Bruce selber spricht noch gut Deutsch“, sagte Gliem. Aber er habe ihn noch nie besucht. Nun waren zumindest seine Töchter in der Gemeinde Wildeck. Seine Musik kennen sie über Mutter Marlene, sagte Gliem. Zusammen gesungen habe man die „Herzbuben“-Hits aber nicht. Die beiden hätten wohl auch einen anderen Geschmack.

Im Zug bei Idar-Oberstein in der Pfalz singen Tallulah und Willis-Mutter Marlene aber „Take me home, country roads“. In der Stadt in Rheinland-Pfalz wurde Bruce Willis 1955 geboren. Die Reise hat weitere Stationen: Tallulah postete zuletzt ein Bild von den Herkules-Terrassen in Kassel. (dpa)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.