• Einstellungen
Mittwoch, 13.09.2017

Wasserwacht beendet Saison am O-See

Nach über tausend Wachstunden zieht die DLRG Zittau eine Bilanz des Sommers. Zudem suchen die Wasserretter weiter Nachwuchs.

Die Wasserwächter beenden die Saison am Olbersdorfer See und ziehen Bilanz.
Die Wasserwächter beenden die Saison am Olbersdorfer See und ziehen Bilanz.

© Rafael Sampedro

Olbersdorf. Am vergangenen Sonntag hat am Olbersdorfer See die diesjährige Badesaison ihren Abschluss gefunden. Die Kameraden der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) und der DRK-Wasserwacht haben im zurückliegenden Sommer etwa 1 100 Wachstunden geleistet, 58 Erste-Hilfe-Leistungen und eine Vermisstensuche sowie mehrere Sachbergungen durchgeführt, teilt Klaus-Peter Werner vom DLRG-Bezirk Zittau mit. Daneben waren die Wasserretter auch in anderen Freibädern der Region ehrenamtlich im Einsatz, darunter in Jonsdorf, Oderwitz, Olbersdorf, Ebersbach und die komplette Ferienzeit in Sebnitz und an Ost- und Nordsee.

Wie wichtig die Überwachung von Bädern und Stränden durch Rettungspersonal ist, belegt die Statistik. So sind laut DLRG 2016 in Sachsen 28 Menschen ertrunken, 13 mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Ohne das Engagement vieler ehrenamtlicher Retter wären diese Zahlen sicher höher ausgefallen, so Klaus-Peter Werner. Darum suchen die Wasserretter ständig Nachwuchs. Ein neuer Rettungsschwimmer-Kurs beginnt am 18. Oktober, 18.30 Uhr, im Stadtbad Zittau. (szo)

Desktopversion des Artikels