• Einstellungen
Mittwoch, 14.02.2018

Wanderziel Papststein

Auch 2018 wird für die deutsch-tschechische Verständigung gewandert. Wer mitläuft, erkundet Natur und Kultur.

Blick vom Gohrisch zum 451 Meter hohen Papststein.
Blick vom Gohrisch zum 451 Meter hohen Papststein.

© Hans-Christian Kahl

Sächsische Schweiz. Alles ist geplant, der Termin kann im Kalender vorgemerkt werden: Die 13. deutsch-tschechische Freundschaftswanderung findet 2018 am 15. September statt. Start ist am Bahnhof in Bad Schandau. Die Route führt über den Täppigsteig nach Kleinhennersdorf, vorbei an der Damwildfarm, und von hier zum Papststein mit Mittagsrast. Während des Wanderns wird zur Fauna, Flora und Geologie des Gebietes informiert und auch an den Botaniker Hans Förster erinnert. Beides übernimmt Jürgen Phoenix aus Königstein.

„Neu ist, dass auf der Bergkuppe der offizielle Teil der Wanderung noch nicht endet“, kündigt Organisator Klaus Fiedler an. Die Wanderung geht nach dem Mittag noch ein Stück weiter und endet in der spätbarocken Kirche in Papstdorf. Albrecht Gühne, Pfarrer in Ruhestand, wird die Wanderfreunde empfangen und Wissenswertes über das Gotteshaus berichten.

Initiatoren der deutsch-tschechischen Freundschaftswanderung sind die Nationalparkverwaltung Böhmische Schweiz und die Pirnaer SPD-Arbeitsgemeinschaft Euroregion Elbe-Labe. Klaus Fiedler: „Gemeinsam mit meinem Partner Tomas Salov wollen wir Natur und Kultur an diesem Tag erleben und den sanften Tourismus fördern.“ Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Ein Flyer mit allen Informationen ist erhältlich im SPD-Bürgerbüro Pirna, Breite Straße 12. (SZ)