• Einstellungen
Montag, 01.01.2018

Wärmerekord knapp verfehlt

Frühlingshafte Temperaturen zum Jahreswechsel: In Baden herrscht an Silvester schon fast T-Shirt-Wetter. Auch der Neujahrstag startet mancherorts zweistellig.

1

14 Grad zeigte das Thermometer zu Silvester in Freiburg.
14 Grad zeigte das Thermometer zu Silvester in Freiburg.

© dpa

Offenbach. An vielen Orten in Deutschland ist es zum Jahreswechsel fast schon frühlingshaft gewesen - der Temperaturrekord wurde allerdings knapp verfehlt. Am Silvesternachmittag wurde im badischen Rheinfelden mit 16,1 Grad am Rekord gekratzt. Wärmer war es an einem Silvestertag zuletzt im Jahr 1961. Damals wurden in Müllheim bei Freiburg 17,0 Grad gemessen.

Auch auf den Plätzen 2 und 3 landeten Städte aus Baden-Württemberg. In Freiburg war es an Silvester laut DWD vom Montag 15,8 Grad warm, in Müllheim 15,7 Grad. Die Silvesternacht fiel vielerorts regnerisch und windig aus. In Bremen beispielsweise regnete es kräftig.

Am ersten Vormittag des neuen Jahres lagen die Städte mit den höchsten Temperaturen alle in Sachsen: Dresden und Hoyerswerda gleich auf mit 10,2 Grad, Bad Muskau mit 9,7 Grad. Für Neujahr rechneten die Meteorologen mit Höchstwerten in Deutschland um 13 Grad. (dpa)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 1 Kommentar

Alle Kommentare anzeigen

  1. Klaus

    Derartige Temperaturen hätte ich gern statt des Frühwinters im September gehabt.

Alle Kommentare anzeigen

Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.