• Einstellungen
Dienstag, 15.05.2018

VVO vernetzt sich mit Alexa

Fahrpläne für Bus und Bahn sollen auch über den Amazondienst abrufbar sein.

Der VVO passt sein Angebot für den Amazondienst Alexa an.
Der VVO passt sein Angebot für den Amazondienst Alexa an.

© PR

Freital. Der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) hat für Alexa, den Sprachassistenten von Amazon, eine neue Funktion geschaffen. Auf Nachfrage informiert der cloud-basierte Assistent über Amazons Echo jetzt zu Fahrplänen für Bus und Bahn unter anderem im Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und in Dresden.

„Wir haben die Funktion ‚VVO‘ gemeinsam mit Benjamin Reim, einem ehemaligen Studenten, entwickelt“, sagt VVO-Chef Burkhard Ehlen. Der VVO sieht Vorteile vor allem für Menschen mit Sehbehinderungen, die gedruckte Informationen nur schwer lesen können. Diese können jetzt unter dem Rufnamen „VVO“ Verbindungen und Abfahrtszeiten abrufen und anhören. In einem Testlauf seit Oktober 2017 haben bereits 300 Personen die neue Funktion heruntergeladen.

Die Funktion ist im Amazon Store kostenlos erhältlich. Auch die Dresden Marketing Gesellschaft nutzt Alexa. (SZ)

Desktopversion des Artikels