• Einstellungen
Mittwoch, 18.04.2018

VPN-Service beim täglichen Nutzen

Das Problem der Sicherheit im Internet ist sehr verbreitet. Immer mehr Betroffenen beklagen sich weltweit über die Attacken und Angriffe von Hackern.

Bildautor: Curriculum Photografia
Bildautor: Curriculum Photografia

Alle Störungen mit dem Schutz im Netz kann man heute z.B. mit Hilfe eines VPN-Services lösen. Eine VPN-Software lässt sich schnell, bequem und einfach auf alle Geräten installieren. Die User profitieren sich durch einen VPN-Anschluss. Weitere Vorteile und Pluspunkte von der VPN-Verbindung finden Sie unten.

Letzte Jahren ist Datenschutz für die meisten Nutzer extrem wichtig geworden. Immer mehr Internet-User bemühen sich daher, einen sicheren Netzanschluss herzustellen. Hierzu kann man beispielsweise auf der Seite Bestvpnrating.com mehr erfahren, wie siech z.B. Ihr Leben nach dem VPN-Installieren verändern kann. In erster Linie handelt es sich um den Datenschutz und keine Angriffe im Internet.

Was bringt mir einen VPN-Anschluss?

VPN steht für Virtuelles Privates Netzwerk. Man verbindet einen Computer Laptop, Smartphone, Tablet oder ein Handy sicherer quer Internet. Früher wurde den VPN-Anschluss vorwiegend von den Unternehmen benutzt. Auf solche Weise bieten die Firmen einen sicheren Unternehmen-Anschluss den Mitarbeitern an. Heutzutage nutzen nach den statischen Angaben immer mehr Internet-Nutzer VPN-Verbindung. Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen VPN-Anschluss zu installieren. Folgende Betriebssysteme sind für eine VPN-Installation perfekt geeignet:

• Windows 10;

• Windows 8;

• Windows 7;

• Windows Vista;

• Windows XP;

• macOS;

• Linux (Ubuntu);

• Ubuntu 14.04;

• Fedora 24+.

Für Tablet oder Mobile sind folgende Betriebssysteme praktisch:

• iPhone iOS;

• iPad iOS;

• Android;

• Windows Phone;

• Blackberry.

Außerdem kann man wunschgemäß andere Betriebssysteme einsetzen:

• DD-WRT;

• OPEN-WRT;

• LibreELEC „Kodi“;

• pfSence;

• QNAP QTS 4.3+;

• AsusWRT-Merlin;

• Tomato.

Durch das VPN-Installieren baut man einen Anschluss zu einem bestimmten Server auf. Danach bekommt der Nutzer eine neue IP-Adresse. Dank einer Direktverbindung werden alle Nutzer-Daten bei einer Internet-Übertragung verschlüsselt. Schließlich kann man zugeben, dass zwischen einem Gerät bzw. Gadget und einem VPN-Server einen Tunnel gebaut wird. Ganze Information, die durch diesen virtuellen Tunnel übertragen wird, ist für andere Nutzer unlesbar. Mit einer neuen IP-Adresse bleibt man anonym. VPN-Verbindung garantiert jedem Nutzer ein hohes Niveau von Sicherheit und Schutz. Immer mehr Interessente benutzen VPN gegen Infos-Sammlung und -Speicherung von dritten Personen.

Vor- und Nachteile eines VPN-Anschlusses

Jedes Betriebssystem oder jede Internet-Anschluss hat viel anzubieten. Außerdem gibt es für die Nutzer nicht nur positive, sondern auch negative Teile einer VPN-Verbindung. Zu den auffälligsten Nachteilen gehören:

• Mit VPN sink schnell Niveau der Internet-Geschwindigkeit;

• In einigen Staaten ist VPN-Nutzung illegal bzw. gesetzlich verboten;

• Die Verschlüsselungsqualität kann man kaum nicht kontrollieren.

Führende VPN-Anbieter sind total überzeugt, dass man mit einem VPN-Anschluss folgende Vorteile bekommt:

• Anonymität;

• Sicherheit beim Surfen;

• Lauscher sind weg;

• Man bekommt einen freien Zugang über unzensierten Seiten.

Je nach dem Kundenwusch kann man heute VPN-Anschluss problemlos installieren. Mit ihm fühlt man sich im Netz sicher und geschützt. Außerdem können Interessente heutzutage eine Liste mit besten VPN-Anbietern aussuchen, um eigene Daten attackenfrei im Internet zu übertragen.

Desktopversion des Artikels