• Einstellungen
Freitag, 17.11.2017

Vorbilder: Das sind die Gewinner der MTV European Music Awards

Am 12. November fand in der Wembley Arena in London

Bildrechte: Flickr Dua Lipa 04/19/2017 #45 Justin Higuchi CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten
Bildrechte: Flickr Dua Lipa 04/19/2017 #45 Justin Higuchi CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

die Verleihung der European Music Awards (EMA) des Musiksenders MTV statt. Seit 1994 werden sie als Gegenstück zu den US-amerikanischen VMA jährlich in einer anderen europäischen Stadt ausgetragen. Die ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler sind für viele insbesondere junge Menschen Vorbilder, sowohl was ihre Musik als auch ihren Stil angeht, den sie auf Instagram und Co. dokumentieren. Für die Stars steht an diesem Abend der große Auftritt im Vordergrund, natürlich muss da auch das Outfit angemessen sein. Dabei tragen längst nicht alle glitzernde Roben und Anzüge. Kreativität und ein persönlicher Stil sind durchaus erwünscht. Die Moderation übernahm in diesem Jahr die Sängerin und Schauspielerin Rita Ora, die die Bühne in einem Bademantel betrat. Bekannt in der Geschichte der VMA und EMA sind auch die zahlreichen Outfitwechsel. Die Designer selbst zeigten sich in diesem Jahr ebenfalls. So nahm beispielsweise Moschino-Designer Jeremy Scott die Gelegenheit wahr, in einem goldenen Outfit über den roten Teppich zu laufen.

Gewinner des Abends: Shawn Mendes

Der kanadische Singer/Songwriter Shawn Mendes setzte sich gegen andere Stars wie Taylor Swift durch, die an diesem Abend komplett leer ausging, unter anderem in der wichtigsten Kategorie „bester Künstler“. Mendes pflegt das Image des sympathischen Jungen von nebenan, und dazu passte auch, dass er seine Oma zur Preisverleihung mitbrachte. Mendes wurde zunächst über das Internet bekannt, bevor er überhaupt irgendwelche Bühnenerfahrung hatte. Im Internet hat er auch eine beeindruckend große Fangemeinde gesammelt: Und so gewann er auch den Preis für die „größten Fans“, da er zuvor die meisten Erwähnungen bei Instagram und Twitter erhalten hatte.

Die besten Newcomer und Pop-Künstler

Als bester Newcomer wurde die in Großbritannien aufgewachsene Sängerin Dua Lipa ausgezeichnet. Lipa ist für poppige Songs wie „News Rules“ bekannt. Darüber hinaus wird sie für ihren Sinn für Mode gefeiert, den sie bei einer Kooperation mit dem italienischen Fashionlabel Patrizia Pepe unter Beweis stellte. Die minimalistischen und eleganten Looks aus dessen früheren Kollektionenn können Modeliebhaber im Onlineshop „Yoox“ nachshoppen. Ganz anders die Gewinnerin in der Kategorie „Best Pop“, Camila Caballo. Die Sängerin mit der aktuellen Single „Havana“ wurde mit der Girlgroup Fifth Harmony bekannt. Wie Lipa ist sie zwar auch in der Modewelt aktiv und arbeitet mit dem amerikanischen Label Guess zusammen. Allerdings hat sie selbst kein großes Interesse an Mode, wie sie im Interview mit der Vogue sagt. Ihr sei es vor allem wichtig, sich in ihrer Kleidung wohlzufühlen und mit ihrer Musik ein Vorbild für ihre Fans zu sein.

Gewinner des besten Looks

In der Kategorie „best look“ wurde der Sänger Zayn ausgezeichnet. Zayn Malik war als Teenager Mitglied der britischen Boygroup One Direction. 2015 verließ er die Gruppe und machte erfolgreich als Solo-Künstler weiter. Neben seinem musikalischen Talent und den eingängigen Songs blieb sein Style ebenfalls nicht unbemerkt. Das Magazin GQ kürte ihn bereits zum „Stylishsten Mann“. Gemeinsam mit seiner Freundin, dem Model Gigi Hadid, wurde er im August für das Cover der US Vogue abgelichtet. In dem Shooting verrieten die beiden, dass sie sich gegenseitig ihre Kleidung leihen. Damit stehen sie für eine Generation, für die Geschlechterrollen in der Mode keine so große Hürde mehr sind: getragen wird das, was einem selbst gefällt.

Desktopversion des Artikels