• Einstellungen
Freitag, 12.01.2018

Verurteilter Dieb als Fälscher überführt

Die Bundespolizei stoppt auf der A 17 einen mehrfach gesuchten Straftäter. Jetzt hatte er auch noch gefälschte Dokumente dabei.

© dpa

Pirna. Gleich mit drei Haftbefehlen wurde eine Person gesucht, die die Bundespolizei am Mittwochmorgen auf der A 17 stoppte, und schon kam sie wieder in Konflikt mit dem Gesetz. Beamte der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel kontrollierten den Kosovaren. Dabei stellte sich heraus, dass gegen den 31-Jährigen drei Haftbefehle wegen Diebstahls vorlagen. Dank der finanziellen Unterstützung eines Bekannten, konnte er die offenen Geldstrafen über 2 427 Euro vor Ort begleichen.

Allerdings laufen gegen den Mann nun zwei weitere Verfahren, wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und falscher amtlicher Ausweise. Der Kosovare verfügte bei der Einreise über keine aufenthaltslegitimierenden Dokumente. Außerdem entdeckten die Polizisten bei der Durchsuchung gefälschte bulgarische Identitätskarte sowie einen gefälschten bulgarischen Führerschein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 31-Jährige zurückgeschoben und an die tschechischen Behörden überstellt, teilt die Bundespolizei mit. (szo)