• Einstellungen
Dienstag, 14.11.2017

Versorger helfen Krauschwitz beim Energiesparen

Insgesamt stellen enviaM und MITGAS im Jahr 2017 rund 337.000 Euro bereit. Von diesem Geld profitiert nicht nur die Gemeinde im Landkreis Görlitz.

Symbolbild
Symbolbild

© André Schulze

Krauschwitz. Bereits seit zehn Jahren unterstützen enviaM und MITGAS mit dem „Fonds Energieeffizienz Kommunen“ (FEK) Kommunen beim Energiesparen. In diesem Jahr erhält die Gemeinde Krauschwitz im Landkreis Görlitz daraus 3.000 Euro für die Umrüstung der Badehallenstrahler in der Erlebniswelt Krauschwitz auf LED.

Insgesamt stellen enviaM und MITGAS im Jahr 2017 rund 337.000 Euro bereit, heißt es in einer gemeinsamen Pressemeldung der beiden Versorger. Seit 2007 haben die Energiedienstleister in den Kommunen demnach in ihrem Versorgungsgebiet 1.275 Projekte gefördert und dabei fast 3,1 Millionen Euro für Effizienzprojekte ausgereicht.

„Unser Fonds Energieeffizienz Kommunen ist ein Renner“, sagt Reginald Fuchs, Projektleiter des FEK bei enviaM und MITGAS. „In den vergangenen zehn Jahren haben wir gemeinsam mit unseren kommunalen Partnern vieles in Sachen Energieeinsparung, vor allem bei der Straßenbeleuchtung, erreicht.“ Man sehe an der Resonanz auf unser Förderangebot, dass den Städten und Gemeinden das Thema Energieeffizienz nach wie vor am Herzen liege. Deshalb setze man den FEK auch 2018 fort. Hinter den seit 2007 bewilligten Projekten stehe eine Ersparnis von insgesamt über 17 Millionen Kilowattstunden Strom und Gas und über 9.000 Tonnen CO2.

Kommunen im Grundversorgungsgebiet von enviaM und MITGAS können je einen Antrag für die Geld fürs Energiesparen in den Bereichen Gas und Strom stellen und bei ihrem Kommunalbetreuer einreichen. Eine Jury aus je vier kommunalen Vertretern und aus vier Vertretern von enviaM und MITGAS sichtet die Anträge und entscheidet über die Bewilligung. Die Förderhöhe richtet sich nach der Einwohnerzahl der Kommune. Besonders innovative Projekte können mit maximal 10.000 EUR gefördert werden. (szo)