• Einstellungen
Samstag, 12.08.2017

Utopische Angebote für Dammreparatur

Die Vorstellungen sind weit auseinandergegangen. Daher schreibt die Kommune die Arbeiten noch einmal neu aus.

Von Heike Heisig

Der Damm in Otzdorf muss auf seine Reparatur noch warten.
Der Damm in Otzdorf muss auf seine Reparatur noch warten.

© André Braun

Roßwein/Otzdorf. Der Förderbescheid für die Reparatur des 2011 gebrochenen Dammes in Otzdorf ist in dieser Woche im Rathaus eingetroffen. Das ist gut. Trotzdem wird die Freude getrübt. Bauamtsleiterin Petra Steurer erklärte den Standräten, weshalb: „Wir haben die Arbeiten schon ausgeschrieben. Zehn Firmen hatten sich dafür interessiert, vier aber letztlich nur ein Angebot gemacht.“ Alle seien „weit, weit über der Kostenschätzung“ ausgefallen, sagte die Amtsleiterin. Zahlen nannte sie im öffentlichen Teil der Sitzung nicht. Mit rund 600 000 Euro Gesamtkosten hatte die Kommune kalkuliert und einen Eigenanteil von 375 000 Euro eingeplant.

„Wir werden die Ausschreibung aufheben und im Herbst wiederholen. Hoffentlich erzielen wir dann günstigere Ergebnisse“, so Petra Steurer. Damit müsse die Reparatur des Dammes, der Wassermassen aus einem großen Einzugsgebiet zurückhalten und bis Waldheim vor Überschwemmungen schützen soll, ins Jahr 2018 verschoben werden.

Desktopversion des Artikels