• Einstellungen
Mittwoch, 09.08.2017

Urlaubsziel Kanada - die Top Sehenswürdigkeiten

Neben den USA ist Kanada eines der beliebtesten Ziele für Fernreisen in Deutschland.

Bildautor: Keith Johnston / Canada
Bildautor: Keith Johnston / Canada

Neben der rundweg faszinierenden Natur liegt dies an einigen besonderen Sehenswürdigkeiten, die die Gegend dominieren. Doch welche Orte sollte jeder Tourist besucht haben, um sich einen umfassenden Eindruck von diesem so facettenreichen Land zu machen?

Der Jasper Nationalpark

Häufig ist die wunderschöne Natur Kanadas ein Grund, weshalb sich Besucher für den Trip entscheiden. Diese Besonderheit des Landes kommt unter anderem im Jasper Nationalpark in besonderer Form zum Ausdruck. Das große Naturschutzgebiet in den kanadischen Rock Mountains zählt längst zum Weltkulturerbe der UNESCO und entstand bereits vor mehr als 100 Jahren. Neben der Möglichkeit, dort ausgedehnte Wanderungen zu unternehmen, macht die Natur den Ort zu einer zentralen Sehenswürdigkeit Kanadas. So haben Besucher die Gelegenheit, zahlreiche große Tierarten und seltene Pflanzenarten im Park anzutreffen. Für die Anreise in die Provinz Alberta ist der Flughafen Vancouver für Reisende aus Europa am besten geeignet. Dabei spielt der Kanada eTa Prozess eine große Rolle, der das klassische Visum in elektronischer Form ersetzt.

Letztendlich steht der Jasper Nationalpark hier stellvertretend für viele andere faszinierende Regionen Kanadas, die immer neue faszinierende Seiten an den Tag rücken.

Die Stadt Toronto

Gleichzeitig sind es die Metropolen Kanadas, welche für die Besonderheiten des Landes verantwortlich sind. Vor allem die malerische Stadt Toronto rückt hierbei aufgrund ihres Ambientes in den Mittelpunkt. In ihr verschmelzen die historische Architektur vergangener Jahrhunderte mit neuen Bauten wie dem CN Tower, der bereits seit den 1970er-Jahren die Silhouette der Stadt in entscheidender Weise prägt. Hinzu kommt die wunderschöne Lage Torontos am riesigen Lage Ontario, die für das besondere Flair in der Stadt verantwortlich ist. Besonders deutlich tritt dies bei einem Besuch der Toronto Islands in den Vordergrund, wo sich auch ein großes Museum befindet, welches die Geschichte der Stadt und des Lands noch einmal auf anschauliche Weise präsentiert. Auch deshalb nimmt Toronto einen so wichtigen Platz in jeder Kanada-Reise ein.

Monumente des Regierens

In großem Stil lassen sich die historischen Wurzeln des Landes nach wie vor in Ottawa besichtigen. Dort ist es in erster Linie der Parliament Hill, welcher die Besucher zum Staunen bringt. Schon seit mehr als 150 Jahren handelt es sich um einen bedeutenden Regierungssitz, der vor allem aufgrund seiner natürlichen Erhebung auf einem Kalksteinhügel international berühmt ist. Bis heute tagt dort der Senat und entscheidet damit über die Geschicke des ganzen Landes. In den letzten Jahren und Jahrzehnten wurden die ehrwürdigen Anlagen noch um einige moderne Angebote ergänzt. So haben auch Touristen Zugang zu einigen Bereichen, in denen sie sich einen Eindruck von der politischen Arbeit machen können, die schön in frühen Zeiten dort stattfand und bis heute einen festen Platz in der Geschichte Kanadas hat.

Kurztrip Kanada?

Nicht nur aufgrund der unglaublichen Größe Kanadas ist es praktisch unmöglich, auf einer Kanadareise einen ganzheitlichen Eindruck des Landes zu bekommen. Die beschriebenen Sehenswürdigkeiten liefern zumindest einen Einblick in die wechselhafte Geschichte des Landes, die sich heute in monumentalen Bauten wiederspiegelt. Nicht zuletzt sind es aber die vielen natürlichen Landschaften mit tiefen Schluchten, beeindruckenden Wasserfällen und einer reichhaltigen Tierwelt, welche die Wahrnehmung Kanadas in ganz wesentlichem Maße prägen. Die meisten Kanadaurlauber bekommen bei ihrer ersten Reise Geschmack auf mehr und werden zu Wiederholungstätern.

Desktopversion des Artikels