• Einstellungen
Montag, 16.04.2018

Unerlaubte Plakataktion

Zwei Jugendliche wollen in Ostritz für die Veranstaltung „Rechts rockt nicht“ werben. Da keine Erlaubnis vorlag, ließ die Polizei die Plakate wieder abhängen.

Mit diesen – erlaubten – Plakaten wird für die Gegenveranstaltung gegen das Neonazi-Festival in Ostritz geworben. Zwei Jugendliche mussten ihre unerlaubten Plakate dagegen wieder abhängen.
Mit diesen – erlaubten – Plakaten wird für die Gegenveranstaltung gegen das Neonazi-Festival in Ostritz geworben. Zwei Jugendliche mussten ihre unerlaubten Plakate dagegen wieder abhängen.

© Ronald Bonss

Ostritz/Görlitz. In der Nacht zum vergangenen Freitag haben Polizisten in Görlitz vier Personen ertappt, als diese Plakate aufhängten und Aufkleber an Laternen klebten, die für die Versammlung „Rechts rockt nicht“ in Ostritz warben. Das Quartett floh vor den Beamten. Nach kurzem Sprint ergriffen diese am Postplatz zwei Personen. Es handelte sich laut Polizei um eine 21-jährige Deutsche und einen 23-jährigen Deutschen. Die Beamten ließen die beiden die Plakate wieder abnehmen und die Aufkleber entfernen, denn eine Erlaubnis hatten sie nicht. Nun befasst sich die Bußgeldstelle mit der Ordnungswidrigkeit. (szo)

Desktopversion des Artikels