• Einstellungen
Samstag, 30.12.2017

Umbau in der Biogasanlage

Der Betreiber plant den Bau einer Anlage zur sogenannten Gärresttrocknung sowie eines Lagergebäudes. Was sagt der Gemeinderat dazu?

In der Biogasanlage Lichtensee - hier ein Foto von 2014 - plant der Betreiber bauliche Veränderungen.
In der Biogasanlage Lichtensee - hier ein Foto von 2014 - plant der Betreiber bauliche Veränderungen.

© Sebastian Schultz

Wülknitz. Auf dem Gelände der Biogasanlage Lichtensee wird es einen Umbau geben. Der Betreiber hat bei der Baubehörde die Aufstellung einer Anlage zur sogenannten Gärresttrocknung und den Bau eines Lagergebäudes beantragt. Die Trocknungsanlage dient nach Angaben des Betreibers dazu, aus flüssigen Gärresten „hochwertigen Wirtschaftsdünger“ herzustellen.

Die Baumaßnahme steht im Zusammenhang mit der neuen Düngeregelung, die einen engeren Zeitrahmen für das Ausbringen von Düngemitteln setzt. Der Wülknitzer Gemeinderat hat das Bauvorhaben mehrheitlich befürwortet. Die Biogasanlage Lichtensee wird von einem Unternehmen der Danpower Gruppe betrieben und ging im Jahr 2013 in den Volllastbetrieb. (SZ)

Desktopversion des Artikels