• Einstellungen
Sonntag, 08.10.2017

Testroet: „Sind voll im Plan“

Dynamos Pascal Testroet, hier auf einer wenige Wochen alten Aufnahme, trainiert täglich vier Stunden fürs Comeback.
Dynamos Pascal Testroet, hier auf einer wenige Wochen alten Aufnahme, trainiert täglich vier Stunden fürs Comeback.

© Robert Michael

Dresden. Dynamo Dresdens Stürmer Pascal Testroet ist bei der Rehabilitation nach seinem Kreuzbandriss auf einem guten Weg. „Wir sind voll im Plan. Darüber bin ich super glücklich“, sagte Testroet am Sonntag in einem Beitrag auf der Homepage des Fußball-Zweitligisten.

Der 27-Jährige hatte sich Ende Juli beim 1:0-Auftaktsieg gegen den MSV Duisburg das Kreuz- und Innenband im linken Knie gerissen. Er liege erstaunlich gut im Zeitplan. „Ich bin seit drei Wochen ohne Orthese. Der ursprünglich geplante Termin dafür war der 15. Oktober. Das Knie war so stabil und beweglich, dass Dr. Eichhorn gesagt hat, ich kann sie ablegen“, sagte Testroet. Es gebe noch gewisse Einschränkungen bei der Beugung des Knies: „Das braucht einfach seine Zeit.“

Testroet schuftet derzeit bis zu vier Stunden täglich, Behandlungen und vor allem Krafttraining stehen auf dem Programm. Auch Fahrradfahren geht mit dem operierten Knie. „25 Minuten schaffe ich schon am Stück. Das ist ein Fortschritt“, sagte Testroet.

Dass er nach dem schweren Rückschlag nicht in ein tiefes Loch gefallen ist, hat auch mit dem Ort der Verletzung zu tun. Testroet war bei einem Zweikampf mit MSV-Torwart Mark Flekken zusammengeprallt. „Für mich hat die Situation einfacher gemacht, dass ich mich da verletzt habe, wo ich mich gerne aufhalte. Ich bin nun mal gerne am ersten Pfosten, wo ich die Tore schieße. Es wäre für mich viel schlimmer gewesen, wenn es irgendwo an der Eckfahne passiert wäre. So weiß ich, mein Körper hat nicht versagt, sondern ich bin verletzt worden“, sagte Testroet. (dpa)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein