• Einstellungen
Donnerstag, 04.01.2018

Teichsanierung wird viel teurer

180 400 Euro mehr als geplant müssen für die Gewässerarbeiten ausgegeben werden. Weitere Fördermittel werden erwartet.

Von Kathrin Krüger-Mlaouhia

© Symbolfoto: dpa

Großenhain. Umfangreich muss die Niederschlagsent-wässerung in Colmnitz angepasst werden. Weil es auch um den Hochwasserschutz und die Instandsetzung des Rietzschgrabens geht, wurden Fördermittel beantragt. Durch erhebliche Preissteigerungen im Baugewerbe, so hieß es jetzt im Stadtrat, stiegen die Gesamtkosten auf 615 000 Euro.

Weil bisher nur ein Teil der Förderung bewilligt wurde – ein weiterer ist in Aussicht gestellt – beschloss der Stadtrat jetzt eine überplanmäßige Auszahlung von fast 200 000 Euro. Damit können der zwischenzeitliche Bau der Regenwasserkanalisation sowie der Bau des Hochwasserschutzes östlich und westlich der Ortslage finanziert werden. „Die Umsetzung in Süd ist vorbehaltlich der Gewährung von Fördermitteln 2018 vorgesehen“, heißt es in der Vorlage.

Im Rahmen der Teichsanierung sind die Entschlammung, der Neubau der Ablaufwerke sowie eine teilweise Neugestaltung der Teichufer vorgesehen. Die alten Betonplatten werden verschwinden.