• Einstellungen
Dienstag, 21.03.2017 Fußball-Landesklasse

Talfahrt hält weiter an

SG Kreinitz verliert zu Hause mit 1:6 gegen Wilsdruff. Nun folgen zwei richtungsweisende Partien.

© Symbolbild/dpa

Eine weitere herbe Enttäuschung mussten die Kreinitzer Zuschauer hinnehmen. Im Heimspiel gegen die SG Motor Wilsdruff unterlag der Aufsteiger mit 1:6 (0:3).

Bereits in der vierten Minute sorgte Yves Morgenstern mit einem schönen Schlenzer für die Gäste-Führung. Wenig später erhöhte der vierfache (!) Torschütze Clemens Krüger auf 2:0 (11.). Die Kreinitzer Mannschaft bemühte sich, agierte aber verunsichert und glücklos. So gab es erst in der 37. Minute den ersten Torschuss. Alexander Schamber zog ab, doch Torwart-Oldie Maik Schäfer lenkte den Ball mit einer Glanztat über die Querlatte. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel der dritte Treffer für die sehr effektiven Gäste durch Krüger (42.).

Nach einer für Außenstehende eher undurchsichtigen Situation zeigte Schiedsrichter Marko Wendt auf den Punkt. Clemens Krüger erzielte das 4:0 (55.) und wenig später auch noch sein viertes Tor (61.). Danach fanden die Kreinitzer etwas besser ins Spiel. Rene Kögler war nur durch ein Foulspiel zu stoppen – und wieder gab es Strafstoß (76.). Alexander Schamber nutzte die Chance zur Ergebniskosmetik. Mitten in diese relativ guten Phase der Kreinitzer folgte der nächste Tiefschlag. Ein schnell und exakt vorgetragener Konter brachte Stefan Göldner in Schussposition - 1:6 (80.).

Die beiden kommenden Spiele werden für die SG nun richtungsweisend. In Hartmannsdorf und zu Hause gegen den Heidenauer SV wird man sehen, wohin die Reise der Kreinitzer Kicker gehen wird. (rf)