• Einstellungen
Donnerstag, 28.12.2017

SZ-Pokal für Neusalza-Spremberg

Beim Hallenfußball in der Bautzener Schützenplatzhalle um den Cup der Sächsischen Zeitung gab es spannende Spiele – und einen deutlichen Sieger.

Das siegreiche Team von Neusalza-Spremberg.
Das siegreiche Team von Neusalza-Spremberg.

© Torsten Zettl

Bautzen. Mit einem deutlichen Sieg im Endspiel hat sich die Mannschaft des FSV Neusalza-Spremberg am Mittwoch den Pokal der Sächsischen Zeitung gesichert. Das Team gewann 5:2 über die U21 von Budissa Bautzen und qualifiziert sich damit zugleich für das Hallenturnier um den Landskron-Cup, der am 6. Januar stattfindet.

Das Hallenfußballturnier um den SZ-Pokal wurde zum 22. Mal in der ausverkauften Bautzener Schützenplatzhalle ausgetragen. Am Start waren insgesamt acht Männermannschaften, die zunächst in zwei Vorrundengruppen aufeinandertrafen.

Das Spiel um Platz drei zwischen Doberschau-Gnaschwitz und Sportverein Bautzen ging 2:1 aus. Bester Torhüter des Turnieres war Markus Schmidt (SV Gnaschwitz-Doberschau). Als bester Torschütze erwies sich Paul Milde von Budissa mit sieben Treffern. Als bester Spieler wurde Lukas Bouska (Neusalza-Spremberg) geehrt. (szo)

Desktopversion des Artikels