• Einstellungen
Dienstag, 17.04.2018

Streik hat kaum Folgen im Kreis

Der Warnstreik im öffentlichen Dienst hat am Freitag nicht zu Einschränkungen im Bautzener Landratsamt geführt. Das bestätigte Sprecher Peter Stange. Der Standort sei von den Streiks nicht betroffen gewesen. Gleiches gilt für das Bautzener Rathaus. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hatte die Mitarbeiter der Behörden – ebenso wie die Beschäftigten der Stadtverwaltungen in Zittau und Görlitz und im Görlitzer Landratsamt – dazu aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Damit soll der Forderung für höhere Löhne im öffentlichen Dienstag Nachdruck verliehen werden. Schon seit Tagen gibt es bundesweit Warnstreiks. In Dresden versammelten sich am Freitag über 1 500 Menschen zu einer Demonstration durch die Innenstadt. Auch in Leipzig gab es eine Demo. Die Gewerkschaft fordert sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt, mindestens aber 200 Euro pro Monat. (SZ)