• Einstellungen
Freitag, 21.04.2017

Straße im Herrental ist wieder frei

Nach dem Felssturz Anfang April können Autofahrer die Straße seit Freitagmittag wieder nutzen.

Dieser Felsbrocken war mitten auf der Straße gelandet.
Dieser Felsbrocken war mitten auf der Straße gelandet.

© Rico Löb

Kamenz. Nach einer Sperrzeit von zwei Wochen kann die Straße durchs Herrental in Kamenz ab Freitagnachmittag wieder befahren werden. Dies teilte OB Roland Dantz auf Nachfrage der SZ mit. Die Wiederöffnung ist das Ergebnis einer nochmaligen Begutachtung des gefährdeten Hanges unterhalb der Katechismuskirche, der von zwei stabilen Felswänden eingerahmt ist. Hier war am 7. April im Regen ein großer Felsbrocken heruntergekracht. Der Halbtonner war auf der Straße gelandet, hatte aber sonst keinen Schaden angerichtet.

Ein Gutachter hat jetzt gemeinsam mit Verantwortlichen der Stadt und der Kommunalen Dienste Kamenz GmbH festgelegt, dass alle Felsbrocken, die fest in Wurzelwerk verankert sind, nicht entfernt werden. Dadurch soll die Stabilität des Hanges zum Beispiel bei weiteren Niederschlägen gewährleistet bleiben. „Alle betroffenen Grundstückseigentümer werden an ihre Sicherungspflichten erinnert“, so Dantz. (szo)

Desktopversion des Artikels