• Einstellungen
Freitag, 29.12.2017

Stadt tauscht Flächen am Barockpark

Statt Parkplatzflächen gibt es jetzt für eine Familie einen Obstgarten.

Von Birgit Ulbricht

Ziel ist es, perspektivisch sowohl in der Nähe des Zabeltitzer Barockparkes wie auch am Alten Schloss genügend Pkw-Stellflächen für Patienten, Touristen und Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen.
Ziel ist es, perspektivisch sowohl in der Nähe des Zabeltitzer Barockparkes wie auch am Alten Schloss genügend Pkw-Stellflächen für Patienten, Touristen und Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen.

© Brühl/Archiv

Zabeltitz. Auch wenn vom neuen Parkplatzkonzept in Zabeltitz noch nicht allzu viel zu bemerken ist – die Stadt arbeitet im Hintergrund daran. Ziel ist es, perspektivisch sowohl in der Nähe des Barockparkes wie auch am Alten Schloss genügend Stellflächen für Patienten, Touristen und Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen. Jetzt hat Familie Lange einen Grundstückstausch mit der Stadt vereinbart, der beiden nützt. Die Stadt bekommt an der Parkmauer eine Fläche für weitere Stellplätze – die Familie ein Stück des „Obstgartens“ für die eigene Nutzung.

Weil der Platz rar ist, gab es zuletzt auch einige Änderungen: Der Parkplatz vorm Palais wird nicht – wie ursprünglich geplant – komplett autofrei. Hier darf bis Freitag 14 Uhr geparkt werden. Das soll vor allem den älteren Patienten vom Ärztehaus helfen. Neue Auto-Stellflächen sollen nun an der Kastanienallee entstehen, 25 an der Straße „Am Kindergarten“. Beide Grundstücksverhandlungen sind unter Dach und Fach. Damit wird die Parkfläche unmittelbar an der Mauer anschließen. Überlaufplätze für Großveranstaltungen sind auf umliegenden Wiesen ausgewiesen.