• Einstellungen
Samstag, 30.12.2017

Spielzeug für die Hospizarbeit

Schüler aus der Andert-Oberschule Ebersbach haben gesammelt und ihre Spielsachen den kranken Kindern übergeben.

Ihre Spielsachen haben die Schüler der Andert-Oberschule Ebersbach den Kindern des Hospizdienstes Oberlausitz überlassen.
Ihre Spielsachen haben die Schüler der Andert-Oberschule Ebersbach den Kindern des Hospizdienstes Oberlausitz überlassen.

© Matthias Weber

Ebersbach. Puppen, Teddys und Spiele haben Schüler aus der Andert-Oberschule Ebersbach gesammelt und an den Hospizdienst Oberlausitz übergeben. Anja Hempel vom Kinder- und Jugendhospiz nahm die Spende entgegen. Ein Teil davon geht an Familien und Kinder, die der Hospizdienst betreut. Zurzeit sind das acht Familien mit schwersterkrankten Kindern im Alter von einem halben bis zu 13 Jahren. Der überwiegende Teil des Spielzeugs wird unter anderem beim Trödelmarkt verkauft. Der Erlös kommt dem Kinder- und Jugendhospizdienst zugute, berichtet Anja Hempel. Der Hospizdienst bietet einmal im Monat Kindertrauerarbeit an. Dabei werden Kinder und deren Familien betreut, um den Verlust eines Angehörigen zu verarbeiten. (szo/gla)

Desktopversion des Artikels